Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Katja Pilot im Amt bestätigt

Neuwahlen bei der BRK Rettungshundestaffel Mühldorf

Arbeitskreisleitung Katja Pilot in ihrem Amt bestätigt werden. Laura Kötter und Karina Stübig-Hofmann werden sie dabei ab sofort unterstützen.
+
Arbeitskreisleitung Katja Pilot in ihrem Amt bestätigt werden. Laura Kötter und Karina Stübig-Hofmann werden sie dabei ab sofort unterstützen.

Mühldorf a. Inn - Auch bei der Rettungshundestaffel standen in diesem Jahr Neuwahlen an. Dabei konnte die bisherige Arbeitskreisleitung Katja Pilot in ihrem Amt bestätigt werden. Laura Kötter und Karina Stübig-Hofmann werden sie dabei ab sofort unterstützen.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Katja Pilot ist seit 2007 in der Rettungshundearbeit aktiv und führt aktuell ihren dritten Rettungshund. Gemeinsam mit ihrem geprüften Personenspürhund Frisk konnte sie schon einige Menschenleben retten. Ihre Nachwuchshündin Jouna ist in der Ausbildung zum Flächensuchhund.

Laura Kötter ist bereits seit vielen Jahren im BRK Erding aktiv gewesen, bevor sie sich 2017 für die Rettungshundestaffel und damit auch für den Kreisverband Mühldorf entschied. Sie hat eine abgeschlossene Ausbildung als Gruppenführer SAN und RHA und wird neben der Arbeitskreisleitung in Zukunft auch die Einsatzleitung unterstützen.

Karina Stübig-Hofmann gehört seit 2017 zur BRK Rettungshundestaffel Mühldorf. Sie führt ihren zweiten Hund in der Staffel, Peppy befindet sich aktuell in Ausbildung zum Flächensuchhund. Karina hat 2021 den Gruppenführer RHA absolviert und ist ebenfalls Teil der Einsatzleitung.

Gemeinsam haben es sich die drei zu ihrem Ziel erklärt, die Rettungshundearbeit im BRK im Landkreis Mühldorf in den nächsten Jahren weiter auszubauen, bekannter zu machen und vielen Menschen zu helfen: „Immer wieder werden Personen in unserer Region vermisst. Unsere Aufgabe ist es, die Polizei bei dieser Aufgabe zu unterstützen. Mit unseren Vierbeinern können wir effizienter als viele andere Einsatzmittel arbeiten. Wir hoffen, auch in den kommenden Jahren weiterhin viele Rettungshundeteams erfolgreich auszubilden und unsere Arbeit weiter bekannter zu machen.“

Wir wünschen den dreien für ihre Aufgabe viel Erfolg und stets ein geschicktes Händchen.

Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit mit den Kollegen und Kolleginnen des BRK, der anderen Hilfsorganisationen, der Polizei und Feuerwehren.

Pressemeldung des BRK KV Mühldorf a. Inn

Kommentare