Sozialbau in Mühldorf soll privat finanziert werden

Kreiswohnbau und Stadtbau: Keine Sozialwohnungen

Mühldorf - Sozialwohnungen werden in und um Mühldorf dringend benötigt. Dennoch wollen zwei große Immobilienunternehmen keine weiteren Wohnungen für Flüchtlinge zur Verfügung stellen. Es seien, laut dem Geschäftsführer beider Gesellschaften, keine Wohnungen frei.

Wie das OVB berichtet, gehören der Kreiswohnbau 417 Wohnungen in mehreren Städten im Landkreis Mühldorf. Obwohl Wohnungen für Asylbewerber in Mühldorf dringend benötigt werden, stellen die Stadtbau und die Kreiswohnbau keine Sozialwohnungen zur Verfügung. 

Laut Angaben von Gerhard Mühlhans, Geschäftsführer beider Gesellschaften, sei die Förderung für eine kommunale Gesellschaft

"fast nicht rentabel"

. Er sehe zudem keinen Handlungsbedarf, da ein

privater Investor

angekündigt habe, 100 Sozialwohnungen in Mühldorf Nord zu errichten. Dieser Bau helfe der Stadt gewaltig, so Mühlhans weiter.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie auf OVB Online oder in der gedruckten Heimatzeitung!

Rubriklistenbild: © picture alliance / Nicolas Armer

Zurück zur Übersicht: Landkreis Mühldorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser