Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

Reanimation erfolglos

Schlittenfahrer verunglückt tödlich an der Kampenwand

Schlittenfahrer verunglückt tödlich an der Kampenwand

Anmeldung erbeten

Klimaschutztag des Landkreises Mühldorf a. Inn am 15. Dezember 

Landkreis Mühldorf a. Inn - Der Klimaschutztag des Landkreises findet heuer am 15. Dezember von 18.00 Uhr bis 20.30 Uhr im Rahmen einer Online-Veranstaltung statt. 

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Der Klimaschutz ist eine weltweite Herausforderung. Bei der 26. Welt-Klimakonferenz in Glasgow wurden zwei Wochen lang die Ziele der Klimapolitik verhandelt. Auf nationaler Ebene werden im Koalitionsvertrag der neuen Ampel-Regierung Nachhaltigkeit und Klimaschutz groß geschrieben. Aber was bedeutet das für den Landkreis Mühldorf? Was kann auf regionaler Ebene ganz konkret getan werden, um die Ziele zu erreichen?

Genau diese Fragen sollen beim Online-Klimaschutztag für alle Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen und Kommunen beantwortet werden. Unter anderem wird Prof. Dr. Volker Quaschning von der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Berlin über Szenarien des drohenden Klimawandels und Wege aus der Klimakrise referieren.

Möglichkeiten zum Klimaschutz im eigenen Haushalt und in Gewerbebetrieben wird Dipl. Ingenieur Hans Urban aufzeigen. Einen Überblick zu Förderungen im Wärmebereich gibt der Vorstandsvorsitzende der Energieagentur Chiemgau-Inn-Salzach eG, Peter Pospischil.

Landrat Max Heimerl ist es ein großes Anliegen, dass sich der Landkreis den Herausforderungen des Klimaschutzes in vielerlei Hinsicht stellt: „Bei der regenerativen Energieversorgung der Landkreisliegenschaften sind wir auf einem sehr guten Weg. Das Berufliche Schulzentrum wurde beispielsweise vor kurzem im Energie-Plus-Standard fertiggestellt. Ziel ist die Umstellung der Versorgung aller Landkreisliegenschaften auf erneuerbare Energien.

Darüber hinaus versteht sich der Landkreis als Impulsgeber und Koordinator von Projekten und Initiativen. So geben wir mit dem Solarpotenzialkataster nächstes Jahr allen Bürgerinnen und Bürgern, Kommunen und Unternehmen eine Hilfestellung an die Hand, um die vorhandenen Potenziale der Sonnenenergie effektiv sowie technisch und wirtschaftlich sinnvoll zu nutzen.“

Über die Landkreisprojekte im Einzelnen informieren bei der Onlineveranstaltung Klimaschutzmanager Christoph Mayerhofer und Wirtschaftsförderer Thomas Perzl.

Ein Gewinnspiel mit der Verlosung von Gutscheinen für kostenlose E-Auto-Nutzungen der Aktion mümo runden die Infoveranstaltung ab.

Um Anmeldung zum Klimaschutztag wird unter  https://klimaschutztag.aktiv.live gebeten, für Fragen steht Thomas Perzl unter der Telefonnummer 08631/699-798 zur Verfügung.

Pressemeldung des Landratsamt Mühldorf a. Inn

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa | Carmen Jaspersen

Kommentare