Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Landkreis Mühldorf radelt zum sechsten Mal 

Klima-Bündnis-Kampagne „Stadtradeln“ geht in die nächste Runde

Landkreis Mühldorf a. Inn - Seit 2008 treten deutschlandweit Kommunalpolitiker und Bürger bei dem Projekt STADTRADELN für mehr Klimaschutz und Radverkehr in die Pedale. Der Landkreis Mühldorf ist auch in diesem Jahr wieder vom 11. Juni bis 1. Juli 2021 mit von der Partie. 

Die Pressemeldung im Wortlaut:

In diesem Zeitraum können alle, die im Landkreis leben, arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-)Schule besuchen, bei der Kampagne STADTRADELN des Klima-Bündnis mitmachen und möglichst viele Radkilometer sammeln. Die Städte Mühldorf, Waldkraiburg und der Markt Haag i.OB sowie erstmals die Gemeinde Ampfing gehen mit einer eigenen Wertung an den Start.

Das Klima schützen und gleichzeitig etwas für die Gesundheit tun ist eine großartige Sache, die wir als Landkreis gerne unterstützen. Gerade in Zeiten von Corona ist Radfahren so populär wie nie – machen Sie also mit!“ so Landrat Heimerl, der sich für das Landkreisteam auch in die Pedale schwingen wird. Beim Wettbewerb STADTRADELN geht es neben dem Spaß am Fahrradfahren und tollen Preisen aber besonders auch darum, möglichst viele Menschen für das Umsteigen auf das Fahrrad im Alltag zu gewinnen. Dadurch soll ein weiterer Beitrag zum Klimaschutz geleistet werden.

Etwa ein Fünftel der klimaschädlichen Kohlendioxid-Emissionen in Deutschland entstehen im Verkehr, sogar ein Viertel der CO2-Emissionen des gesamten Verkehrs verursacht der Innerortsverkehr. Wenn circa 30 Prozent der Kurzstrecken bis sechs Kilometer in den Innenstädten mit dem Fahrrad statt mit dem Auto gefahren würden, ließen sich etwa 7,5 Millionen Tonnen CO2 vermeiden.

Jeder kann bereits ab zwei Personen ein STADTRADELN-Team gründen bzw. einem beitreten, um beim Wettbewerb teilzunehmen. Einzelpersonen können sich dem Landkreisteam anschließen. Dabei sollten die Radelnden so oft wie möglich das Fahrrad nutzen. Die Registrierung zum STADTRADELN ist ab sofort bis einschließlich 01. Juli 2021, dem letzten Tag des Aktionszeitraums, auf der STADTRADELN-Homepage möglich. Während der drei Wochen werden möglichst viele Fahrradkilometer, egal ob beruflich oder privat, gesammelt und direkt über eine App oder online im sog. Radelkalender unter https://www.stadtradeln.de/landkreis-muehldorf/ eingetragen. Die gesammelten Kilometer werden unmittelbar in der Menge der eingesparten CO2-Emissionen dargestellt. Auf diese Weise wird der direkte Beitrag zum Klimaschutz deutlich. Radelnde ohne Internetzugang können bei der lokalen Stadtradeln-Koordination im Landratsamt bei Gabriele Haupt unter 08631/699-718 die Kilometer melden.

Außerdem können dem Landratsamt Mühldorf a. Inn per Internet oder STADTRADELN-App via GPS störende Stellen im Radwegeverlauf gemeldet werden. Einfach unter obiger Internetadresse einen PIN auf die Straßenkarte im RADar! setzen und den Grund der Meldung angeben. Das Landratsamt Mühldorf am Inn wird im Nachgang zur Aktion alle Meldungen an die zuständigen Stellen zur Bearbeitung weitergeben.

Landrat Max Heimerl und das Team der Kreis- und Regionalentwicklung hoffen auf eine rege Teilnahme aller Bürgerinnen und Bürger beim STADTRADELN, um dadurch aktiv ein Zeichen für mehr Klimaschutz und mehr Radverkehrsförderung zu setzen. Für Fragen steht Gabi Haupt unter Tel: 08631/699-718 vom Team der Kreis- und Regionalentwicklung im Landratsamt Mühldorf. Mehr Informationen finden Sie auch unter www.stadtradeln.de

Pressemeldung des Landratsamt Mühldorf a. Inn

Rubriklistenbild: © Klima-Bündnis

Kommentare