Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Landrat stand Rede und Antwort

Kinder im Rahmen des Ferienprogramms im Landratsamt Mühldorf a. Inn zu Gast

Landrat Max Heimerl stand den Ferienkindern Rede und Antwort.
+
Landrat Max Heimerl stand den Ferienkindern Rede und Antwort.

Im Rahmen des Ferienprogrammes der Städte Mühldorf und Waldkraiburg waren einige Kinder in der ersten Augustwoche zu Gast im Landratsamt Mühldorf a. Inn. 

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Landkreis Mühldorf a. Inn - Nach einer kurzen Begrüßung stand Landrat Max Heimerl den Kindern Rede und Antwort. Was macht ein Landrat? Wie sieht sein Tagesablauf aus? Was gefällt ihm an seiner Arbeit am besten? Darüber gab Max Heimerl gerne Auskunft.

Anschließend ging es weiter zu den Räumlichkeiten des Katastrophenschutzes. Die Kinder erfuhren, wann man von einer Katastrophe spricht und was in diesem Fall gemacht wird. Nach dem theoretischen Teil besichtigten die Kinder den Einsatzleitwagen der Feuerwehr und durften einen Funkspruch absetzen. Dafür gab es für alle Teilnehmer ein Funkzeugnis.

Bei Brezen und Getränken klang der Vormittag noch gemütlich aus. 

Pressemeldung des Landratsamt Mühldorf a. Inn

Kommentare