Kommunales Verwaltungsforum in Kassel

Eine alte und eine neue Aufgabe: Landrat Huber wiedergewählt

+
Landrat Georg Huber (rechts) im Gespräch mit Kollegen. Der direkte Austausch ist ein wichtiges Ziel des KGSt®-Forums.

Mühldorf a. Inn - Gespräche, Diskussionen, Chats, Postings, Tweets: Interaktionen in vielen verschiedenen Formen prägten das KGSt®-FORUM 2017, das unter dem Motto „KOMMUNE. GEMEINSAM. DENKEN.“ stand.

Aus allen Teilen Deutschlands, aus Österreich und der Schweiz kamen 2555 Oberbürgermeister, Bürgermeister, Landräte und weitere Spitzenkräfte aus insgesamt 480 Verwaltungen kamen ins Kasseler Kongress Palais, darunter auch Landrat Georg Huber, Mitglied des Verwaltungsrates der KGSt (Kommunale Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement). 

Auf der Agenda des Forums standen 88 Fachveranstaltungen zu unterschiedlichen kommunalen Zukunftsthemen, ein vielfältiges Themenangebot der Fachaussteller und ein attraktives Rahmenprogramm. Damit ist das KGSt®-FORUM der größte kommunale Fachkongress im deutschsprachigen Raum. Er wird alle drei Jahre von der KGSt veranstaltet.

Themen praxisnah diskutiert

Fast 3000 Teilnehmer kamen zum KGSt®-Forum 2017 ins Kasseler Kongresszentrum.

Bei der Eröffnungsveranstaltung begrüßten Christian Geselle, Oberbürgermeister der Stadt Kassel, und Prof. Dr. Hans-Günter Henneke, Verwaltungsratsvorsitzender der KGSt die Gäste. Journalist und Verleger Jakob Augstein und Kolumnist und Autor Jan Fleischhauer traten live in einen spannenden Diskurs zum das Thema Flüchtlingspolitik und Integration

Auch die meisten Fachveranstaltungen waren geprägt durch Diskussion, Interaktion, persönliches Erleben und gemeinsames Arbeiten. Die aktuell wichtigsten kommunalen Themen standen auf dem Programm: Es ging um den

digitalen Wandel, strategische Steuerung, Führungskompetenz, demografische Veränderung, Haushaltskonsolidierung und vieles mehr

. Komplexe Themen wurden ebenfalls praxisnah umgesetzt. So konnten die Besucherinnen und Besucher viel für ihren praktischen Alltag mitnehmen.

Neue Aufgabe für Landrat Huber

Zum Abschluss des zweiten Veranstaltungstages trafen sich die KGSt®-Mitglieder zur Mitgliederversammlung. KGSt®-Vorstand Rainer Christian Beutel präsentierte die mittelfristige Arbeitsplanung und die kommunalen Zukunftsthemen, denen sich die KGSt widmen wird. Die Mitglieder wählten den neuen Verwaltungsrat der KGSt, der sich anschließend zu seiner ersten konstituierenden Sitzung traf. 

Landrat Georg Huber wurde erneut zum Mitglied des Verwaltungsrates gewählt sowie neu in die Personal- und Finanzkommission aufgenommen. „Ich freue mich über diese Wahl und werde auch weiterhin aktuelle Arbeitsergebnisse und Zukunftsthemen des KGSt in unserer Region und unserem Landkreis bestmöglich mit meinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Landkreisverwaltung umsetzen“, sagt Landrat Georg Huber.

Über die KGSt: 

Die Kommunale Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement (KGSt) ist das von Städten, Gemeinden und Kreisen gemeinsam getragene Entwicklungszentrum des kommunalen Managements. Mitglieder der KGSt sind aktuell 2.020 Kommunen – vor allem Kommunen aus Deutschland und Österreich, die Dienstleister für mehr als 77 Millionen Einwohner sind. Die KGSt wurde 1949 in Köln gegründet und arbeitet als dienstleistungsorientierte Fachorganisation unabhängig von Staat und politischen Parteien

In Kooperation mit den Kommunen erarbeiten die KGSt®-Experten ganzheitliche Strategien und Lösungen für Kommunalverwaltungen im Finanz-, Organisations-, Personal- und Informationsmanagement. Die Ergebnisse werden in Form von Berichten und als web-basiertes Wissen veröffentlicht.

Pressemitteilung Landratsamt Mühldorf am Inn

Zurück zur Übersicht: Landkreis Mühldorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser