Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Landrat Max Heimerl pflanzt Baum 

Mühldorf a. Inn: Erster landkreisweiter Baumpflanztag am 13. November 

Landrat Max Heimerl pflanzt Baum
+
Das Bild zeigt Landrat Max Heimerl beim Pflanzen des Landratsbaumes, einer Zwetschge, unter fachkundiger Anleitung des Kreisfachberaters für Gartenkultur und Landespflege, Stefan Zimmermann.

Landkreis Mühldorf a. Inn - Das Projektmanagement der Öko-Modellregion Mühldorfer Land organisiert mit dem Landkreis Mühldorf und vielen weiteren Partnern und Sponsoren den ersten landkreisweiten Baumpflanztag am 13. November. 

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Schirmherren dieser Aktion sind Landtagsabgeordneter Dr. Marcel Huber, Landrat Max Heimerl sowie Bürgermeistersprecher Thomas Einwang.

Die ersten Bäume sind bereits gestern im Rahmen der Aktion am Landratsamt gepflanzt worden. Landrat Max Heimerl begrüßt den Baumpflanztag ausdrücklich: „Wir beteiligen uns natürlich sehr gerne auch auf unseren Landkreisflächen an dieser tollen Aktion der Öko-Modellregion und wollen damit ein Zeichen für mehr Umwelt- und Klimaschutz setzen.“

Als Landratsbaum hat sich Landrat Max Heimerl bewusst für einen Obstbaum entschieden und eine Zwetschge gespendet, „damit man sieht, dass nicht nur die Arbeit für unseren Landkreis Früchte trägt“, so Heimerl.

Gepflanzt wurden im Innenhof des Landratsamtes fünf Bäume, darunter neben dem Landratsbaum auch ein Landratsamtsbaum, zwei Kreistagsbäume und ein Baum des Klima- und Energiemanagementes – überwiegend Obstbäume unter anderem schmackhafte  Apfelsorten. Auch in Starkheim wurden auf Landkreisflächen zwei weitere Bäume gepflanzt.

„Unsere Kreisrätinnen und Kreisräte haben den landkreisweiten Baumpflanztag ebenfalls unterstützt und bei der letzten Kreistagssitzung zu einem großen Teil das Sitzungsgeld gespendet, für das nun weitere Bäume gepflanzt werden können,“ freut sich Thomas Perzl, Wirtschaftsförderer des Landkreises und auch für Energie- und Klimaschutz zuständig.

Alle Bürgerinnen und Bürger, aber auch Unternehmen, Vereine, Kitas etc. können jetzt noch bei der Aktion mitmachen und Bäume pflanzen. Ausgewählte Pflanzaktionen werden gerne dokumentiert und veröffentlicht.

Auf der Webseite www.wirpflanzeneinenbaum.de finden Sie weitere Informationen zu der Aktion und was man beim Pflanzen beachten muss, wie man Gehölze richtig pflanzt und warum es wert ist, Bäume zu pflanzen.

Bei Fragen stehen die Ansprechpartner der Unteren Naturschutzbehörde, der Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege Stefan Zimmermann, Tel.: 08631/699 593, sowie die Öko-Modellregion Mühldorfer Land (Rosa Kugler, rosa.kugler@tagwerk.net) oder der BUND Naturschutz zur Verfügung.

Pressemeldung des Landratsamt Mühldorf a. Inn

Kommentare