Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Jede Lesung eine Premiere

Der Landkreis Mühldorf liest - Aktionswoche vom 27. bis 30. September 

Das Projekt „Der Landkreis liest“ geht mit einer Aktionswoche zu Ende.
+
Das Projekt „Der Landkreis liest“ geht mit einer Aktionswoche zu Ende.

Landkreis Mühldorf a. Inn - Das landkreisweite Lese- und Sprachförderprojekt „Der Landkreis liest“, das im Oktober 2020 startete, geht mit einer Aktionslesewoche zu Ende. Von 27. bis 30. September finden täglich Autorenlesungen statt. Jede Lesung ist dabei eine Premiere:

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Die Kinder- und Jugendbuchautorin Sabine Ludwig aus Berlin ist am Montag, den 27. September um 18:00 Uhr im Bürgersaal in Haag i. OB. zu Gast. Dort wird sie aus ihrem neuesten Buch „Drittes Schilfroh links“ für Kinder im Grundschulalter vorlesen und insbesondere auch etwas über den Entstehungsprozess dieses Buches erzählen. Doch auch etwas ältere Kinder und Jugendliche sind herzlich eingeladen, da Sabine Ludwig als Zugabe auch eine Kostprobe ihrer weiteren Bücher gibt. Sabine Ludwig hat übrigens in Berlin die Auszeichnung „Lesekünstlerin“ verliehen bekommen.

Die Neumarkter Autorin Hanna Zimmermann liest am Dienstag, den 28. September um 19:00 Uhr im Haus des Buches in Waldkraiburg aus ihrem ersten Roman für Erwachsene „Tanz in die Angst“. Die junge Autorin, die seit kurzem im Landkreis Mühldorf a. Inn wohnt, wurde durch die Me Too Debatte für ihren spannenden Thriller, der sich in Mannheim und in einem kleinen bayrischen Dorf abspielt, inspiriert.

Für die ganz kleinen Buchliebhaber, zwischen drei und sieben Jahren, stellt sich Heidi Binsteiner am Mittwoch, den 29. September um 17:00 Uhr im Kulturhof in Mettenheim dem Publikum vor. Sie liest aus ihrem neuen Buch „Der Schatz, den ich suchte“, eine Geschichte von einem Eichhörnchen namens Timo und über seine Entdeckung einer ganz neuen Welt, über Freundschaft und die Fähigkeit, Liebe in sich zu spüren und weitergeben zu können.

Der Berliner Takis Würger kommt am Donnerstag, 30. September in den Landkreis. Er liest aus dem Buch „Der Club“, das für das Projekt „Der Landkreis liest“ für die Erwachsene ausgewählt wurde. Die Lesung ist gleichzeitig der feierliche Abschluss des Projektes und beginnt ab 18 Uhr im Haberkasten in Mühldorf. Takis Würger wird den Gästen neben dem Buch „Der Club“ auch sein erst im März 2021 erschienenes Buch „Noah“ vorstellen, die Lebensgeschichte von Noah Klieger, der die Konzentrationslager der Nationalsozialisten überlebt hat.

Bei allen Lesungen können die Zuhörerinnen und Zuhörer Fragen stellen. Bei einer Signierstunde können auch persönliche Worte mit den Autoren gewechselt werden.

Alle Lesungen sind kostenlos! Aufgrund der aktuellen Lage ist eine Anmeldung unter www.lra-mue.de/derlandkreisliest-anmeldung unbedingt erforderlich.

Das einmalige Leseprojekt im Landkreis Mühldorf a. Inn wurde auf Initiative von Lernen vor Ort mit der AG „Sprachliche Bildung und Sprachförderung im Landkreis Mühldorf a. Inn“ ins Leben gerufen.

Pressemeldung des Landratsamt Mühldorf a. Inn

Kommentare