Schnelle Hilfe im Notfall

BRK Mühldorf a. Inn begrüßt 600. Hausnotrufteilnehmerin

links Tanja Maier, Kreisgeschäftsführerin BRK Kreisverband Mühldorf
, rechts: Frau Dr. Inge Frey
+
links Tanja Maier, Kreisgeschäftsführerin BRK Kreisverband Mühldorf , rechts: Frau Dr. Inge Frey

Mühldorf a. Inn - Geplant war, dieses Jubiläum richtig zu feiern. Auch wenn dies in Zeiten der Pandemie nicht möglich ist, ließ es sich Frau Tanja Maier (Kreisgeschäftsführerin des BRK Kreisverbandes Mühldorf) nicht nehmen, unter Einhaltung aller Hygienemaßnahmen, der 600-sten Hausnotrufteilnehmerin persönlich zu gratulieren.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Frau Dr. Inge Frey ist 82 Jahre alt und wohnt in Mühldorf am Inn. Sie hat sich vor einiger Zeit für den Hausnotruf entschieden. Gerade in Zeiten der Kontaktbeschränkungen fand es die rüstige Seniorin einfach sicherer, Zuhause rund um die Uhr gut geschützt zu sein.

„Man kann ja doch mal stürzen, und dann ist es wichtig, dass schnell Hilfe kommt. Das ist mit dem Hausnotruf gewährleistet.“

Vor allem das Schlüsseldepot hat Frau Frey dann endgültig überzeugt. Für die Teilnehmer des Hausnotrufes wird, für den Notfall, ein Schlüssel hinterlegt. Mit diesem können die Helfer, schnell und ohne Kosten oder Schäden zu verursachen, vor Ort sein, um Hilfe zu leisten.

Wir gratulieren unserer 600-sten Hausnotrufteilnehmerin ganz herzlich und bedanken uns für das Vertrauen!

Sie haben Interesse an einem Hausnotruf für sich oder Ihre Angehörigen? Wir sind gerne telefonisch unter 08631/3655-26 für Sie erreichbar.

Alle Informationen finden Sie auch unter www.kvmuehldorf.brk.de

Pressemeldung des BRK KV Mühldorf

Kommentare