Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Gesundheit am Arbeitsplatz

AOK Direktion Mühldorf und Handwerk vertiefen Partnerschaft

AOK-Direktor Andreas Kochbeck, Markus Saller, Geschäftsleiter der Kreishandwerkerschaft, und Außendienstleiter Andreas Huber.
+
Sie kooperieren für mehr Gesundheit an den Arbeitsplätzen im Handwerk (v. r.): AOK-Direktor Andreas Kochbeck, Markus Saller, Geschäftsleiter der Kreishandwerkerschaft, und Außendienstleiter Andreas Huber.

Mühldorf a. Inn - Gesundheitskasse und Kreishandwerkerschaft entwickeln ihre langjährige Kooperation zu einer echten Gesundheitspartnerschaft weiter. Das ist die zentrale Botschaft des neuen Abkommens an die Innungsbetriebe in den Landkreisen Altötting und Mühldorf, das Geschäftsleiter Markus Saller und AOK-Direktor Andreas Kochbeck im Mühldorfer AOK-Haus unterzeichneten.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

„Mit dem AOK-Service gesunde Unternehmen möchten wir den Handwerksbetrieben in den beiden Landkreisen und ihren Mitarbeitenden einen echten Mehrwert bieten,“ sagt Direktor Kochbeck. So können sich die Betriebe nun auf der Homepage der Kreishandwerkerschaft erste Informationen zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement holen. Ein kurzer Infofilm erklärt, welche Unterstützung ihnen die AOK auf den Weg zum gesunden Unternehmen bietet. Von der Seite aus können sie zielgerichtet auf das AOK-Gesundheitsportal für Arbeitgeber gelangen. „Natürlich können sich interessierte Betriebe auch bei ihrem AOK-Firmenkundenberater informieren“, sagt der Leiter des Außendienstes, Andreas Huber.

„Wir freuen uns darüber, dass uns die AOK auch in den Innungsversammlungen für Fragen rund um die Gesundheit am Arbeitsplatz zur Verfügung steht“, sagt der Geschäftsleiter der Kreishandwerkerschaft, Markus Saller. Er verweist darauf, dass auch die bisherigen Schwerpunkte der Partnerschaft, nämlich die Beratung in allen Fragen rund um die Sozialversicherung, vollumfänglich erhalten bleiben. Dazu Saller: „Die Handwerksunternehmen brauchen einen verlässlichen und fairen Partner, der sie bei ihren zahlreichen Aufgaben rund um die Abrechnung von Löhnen und Gehältern und der Gesundheit am Arbeitsplatz unterstützt. Das ist für uns seit vielen Jahren die AOK.“

Pressemeldung der AOK Direktion Mühldorf a. Inn

Kommentare