Betroffene machen auf Situation an Autobahn aufmerksam

Gegen Lärmbelästigung durch A94 - Mahnfeuer bei Dorfen

Aufgrund der Lärmbelästigung an der A94 fand am 30. September bei Dorfen ein Mahnfeuer statt
+
Mahnfeuer bei Dorfen

Dorfen/Landkreis Mühldorf - Am 30. September fand an der A94 ein Mahnfeuer mit 100 Personen statt, um auf die Lärmbelästigung der Autobahn aufmerksam zu machen:

Pressemitteilung Bürgerinitiative gegen den Lärm der A94


Am Mittwoch, den 30. September, haben sich zum Mahnfeuer angesichts des Jahrestags der Eröffnung der A94 an die 100 betroffenen Person eingefunden um auf ihr Schicksal durch die Lärmbelastung, die von der A94 ausgeht, aufmerksam zu machen. Es waren Betroffene aus allen Landkreisen der relevanten Teilstrecke anwesend. Auch viele Betroffene aus dem Landkreis Mühldorf haben teilgenommen.  Es wurde in kleinen Gruppen viel diskutiert, aber der Konsens ist überall ähnlich. Schlechter Fahrbahnbelag und fehlender Lärmschutz sind das größte Problem. Dies ist eine Zumutung für die Bevölkerung im ländlichen Raum, die offensichtlich im Vergleich zu Bewohnern von Siedlungs- oder Ballungsräumen als nicht schützenswert betrachtet wird. Die Hygiene Vorschriften (Abstand, Teilnehmerliste, Maske) wurden vorbildlich eingehalten.

Bürgerinitiative gegen den Lärm der A94

Kommentare