Verzahnung von FSV und ÖPNV im Landkreis Mühldorf

Landrat: "Müssen diesen Schritt zu einer neuen Struktur gehen!"

+
Landrat Georg Huber.

Landkreis - Im Landkreis Mühldorf sollen der "freigestellte Schülerverkehr" (FSV) und der "Öffentliche Personennahverkehr" (ÖPNV) zukünftig besser miteinander verzahnt werden.

Wie der Mühldorfer Anzeiger am Montag berichtet, sollen damit Synergien genutzt und mit gleichem finanziellen Aufwand ein besseres Verkehrsangebot erreicht werden. Darüber hinaus strebt der Landkreis familien- und seniorenfreundliche Angebote im Freizeit- und Versorgungsverkehr an.

"Wenn wir dieses neue Konzept und einen bezahlbaren ÖPNV im Landkreis wollen, dann müssen wir diesen guten Schritt zu einer neuen Struktur gehen", betonte Landrat Huber gegenüber dem Mühldorfer Anzeiger. Um all die geplanten Punkte umzusetzen, müssen sich Landkreis und die 31 Gemeinden einigen. Deswegen steht das Thema demnächst auch in vielen Gemeinde- und Stadträten auf der Tagesordnung. Umgesetzt werden soll das Konzept ab den Jahren 2019/2020.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie auf OVB Online oder in der gedruckten Heimatzeitung!

Zurück zur Übersicht: Landkreis Mühldorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser