Auch höhere Schulstufen dürfen in den Präsenzunterricht

Die Schulen und Kitas im Landkreis Mühldorf sind ab Montag, 22. März geöffnet

Ab Montag (22. März) dürfen Schüler im Landkreis Mühldorf wieder in den (teilweisen) Präsenzunterricht. Auch Kitas haben geöffnet.

Die Mitteilung im Wortlaut

Mühldorf a. Inn - Mit einer 7-Tage-Inzidenz von 97,5 (RKI Stand 19. März, 3.33 Uhr) können Schulen und Kitas ab Montag, 22. März für die gesamte Kalenderwoche öffnen.

Es findet an den Grundschulen und in der Grundschulstufe der Förderzentren bei einer 7-Tage-Inzidenz von 50 bis 100 Wechsel- bzw. Präsenzunterricht mit Mindestabstand von 1,5 m statt.  

Neu ist, dass nun in allen Jahrgangsstufen an allen weiterführenden und beruflichen Schulen, den übrigen Jahrgangsstufen der Förderschulen, der Staatsinstitute für die Ausbildung von Fach- bzw. Förderlehrern ebenfalls bei einer Inzidenz unter 100 Wechsel- bzw. Präsenzunterricht mit Mindestabstand vom 1,5 m stattfindet. 

Es werden nächste Woche die bereits bekannten Verstärker auf den Buslinien 855, 7515, 9407, 7519, 9406 eingesetzt, um die Auslastung zu entzerren. Fahrzeiten sind unter https://tinyurl.com/Zusatzbusse zu finden. 

Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflegestellen, Ferientagesbetreuung und organisierte Spielgruppen für Kinder sind wieder geöffnet. Die Betreuung muss bei einer 7-Tage-Inzidenz zwischen 50 und 100 in festen Gruppen stattfinden.

Um die Sicherheit zu erhöhen, liefert das Landratsamt auch weiterhin Schnelltests an die Schulen und Kitas aus sowie ergänzend auch die neuen Selbsttests, die bereits an ersten Schulen in Testläufen erfolgreich erprobt wurden. 

Pressemitteilung Landratsamt Mühldorf a. Inn

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Ronny Hartmann

Kommentare