Pressebericht Landratsamt Mühldorf

„Rama dama“ im Landkreis Mühldorf a. Inn

Landkreis Mühldorf - Jetzt ist es wieder soweit: Der Frühling naht, auch wenn vom Winter noch nicht viel zu sehen war. Viele achtlos weggeworfene oder durch den Sturm „Sabine“ hinterlassene Abfälle liegen verstreut und warten darauf mitgenommen zu werden.

Alle Abfälle haben eines gemeinsam:Sie können Gefahren für Umwelt, Menschen und Tiere sein. Und nicht zuletzt sind achtlos weggeworfene Abfälle „wilde Müllablagerungen“, die zu einer kostspieligen Ordnungswidrigkeit führen können.


Deshalb sind auch in diesem Jahr wieder viele umweltbewusste Köpfe und helfende Hände gefragt. In den kommenden Wochen wird in vielen Gemeinden des Landkreises Mühldorf a. Inn aktiv die „Vermüllung“ bekämpft. Freiwillige Helfer aus den jeweiligen Gemeinden sammeln den Unrat aus Straßengräben, von Feldern, an Waldrändern und unter Brücken auf. Initiiert werden diese freiwilligen Abfallsammelaktionen z. B. von Vereinen, Bürgerinitiativen oder Jugendgruppen. Dabei werden etliche Abfallsäcke gefüllt. Auch größere Gegenstände wie Fernseher oder Kühlschränke tauchen leider alle Jahre wieder in Waldstücken, Hecken und an Böschungen auf.

Der Landkreis Mühldorf a. Inn unterstützt diese Aktionen auf Anfrage durch die kostenlose Beseitigung und Verwertung der eingesammelten Abfälle. Dazu zählen auch Aktionen von „Plogging“-Gruppen, dem neuen Trend, den der Landkreis Mühldorf a. Inn ebenso unterstützt. Plogging verbindet das Joggen mit dem Müllsammeln. Alle Aktionen sollten mindestens 1 Woche vorher beim Team der Abfallwirtschaft angemeldet werden.


Das Team der Abfallwirtschaft berät gerne persönlich unter der Telefonnummer 08631/699-744. Anmeldungen der Aktionen können telefonisch oder per E-Mail unter abfallwirtschaft@lra-mue.de erfolgen.

Pressemitteilung des Landratsamtes Mühldorf

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare