Pressemitteilung des Landratsamtes Mühldorf a. Inn

2.150 Euro für "Mehr Licht für Kinder" - Die Kugel rollte bei der Poolbillard-Stadtmeisterschaft

+
v.li.: Fachbereichsleiterin Claudia Holzner, Landrat Georg Huber, Michaela Wiederer und Mario Keilhauer vom Pool Billard Club Mühldorf, Matthias Ettinger vom Amt für Jugend und Familie

Landkreis Mühldorf - Anlässlich des 30-jährigen Vereinsjubiläums veranstaltete der Pool Billard Club Mühldorf a. Inn die 1. Mühldorfer Team-Stadtmeisterschaft für Hobbyspieler. Die gesamten Erlöse der Veranstaltung sollten der Stiftung „Mehr Licht für Kinder“ im Landkreis zugute kommen.

Die Kugeln rollten und der „Rubel“ auch: 2.150 Euro kamen durch Kuchenspenden, Startgelder und Spenden zusammen. Vereinsvorstand Mario Keilhauer und die Organisatorin Michaela Wiederer vom Pool Billard Club Mühldorf überreichten Landrat Georg Huber den symbolischen Scheck im Landratsamt und erhielten dafür ein herzliches Vergelt’s Gott. Landrat Georg Huber versicherte, dass die Spenden vollumfänglich Kindern und Familien im Landkreis zugute kommen. „Wenn alle gesetzlichen Hilfen ausgeschöpft sind oder Notsituationen unmittelbares Handeln erfordern, dann hilft die Stiftung kurzfristig und unkompliziert“, so Matthias Ettinger vom Amt für Jugend und Familie.

Mario Keilhauer war sichtlich erfreut über die hohe Spendenbereitschaft und bedankte sich nochmals ausdrücklich bei allen Unterstützerinnen und Unterstützern sowie der Sparda Bank, der Sparkasse Altötting-Mühldorf, den Stadtwerken und den Unternehmen ESD und Rigam. Er betonte, dass die Jugendarbeit ein wichtiger Schwerpunkt des Pool Billard Clubs ist, der über einen Trainer verfügt und mit 5 Mannschaften im Liga-Spielbetrieb von der Kreis- bis zur Landesliga auf sportliche Erfolge vorweisen kann.

Über die Stiftung „Mehr Licht für Kinder“

Die „Mehr Licht für Kinder-Stiftung“ fördert und unterstützt im Landkreis Mühldorf a. Inn bedürftige Minderjährige und deren Familien in schwierigen sozialen, gesellschaftlichen oder gesundheitlichen Umständen durch:

  • Förderung medizinischer und therapeutischer Maßnahmen bei Kindern und Jugendlichen sowie die Unterstützung entsprechender Einrichtungen
  • Förderung und Unterstützung der Erziehung, Ausbildung und Weiterbildung sowie Begabtenförderung
  • Förderung und Unterstützung von Freizeiteinrichtungen und Spielmöglichkeiten, von sportlichen und künstlerischen Aktivitäten sowie der aktiven und kreativen Freizeitgestaltung durch Unterstützung geeigneter Einrichtungen
  • Initiierung und Förderung von entsprechenden Veranstaltungen und Projekten.

Pressemitteilung des Landratsamtes Mühldorf a. Inn

Zurück zur Übersicht: Landkreis Mühldorf

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT