Kostenlose Führung anlässlich des Gedenktages

Geschichtszentrum und Museum erinnern an die Opfer des Holocaust

Landkreis Mühldorf am Inn - Am Samstag, 27. Januar, wird in Deutschland der Opfer des Nationalsozialismus gedacht. 

Das Geschichtszentrum und Museum Mühldorf a. Inn lädt bei freiem Eintritt um 15.30 Uhr zu einer Führung mit Museumsvermittler Josef Wagner indie Ausstellung „Alltag, Rüstung, Vernichtung. Der Landkreis Mühldorf im Nationalsozialismus“ im Haberkasten ein.

Der damalige Bundespräsident Roman Herzog führte 1996 diesen Gedenktag ein. Er wählte dafür den Tag der Befreiung des Vernichtungslagers (KZ) Auschwitz-Birkenau durch die Soldaten der Roten Armee im Jahr 1945. Das Geschichtszentrum und Museum Mühldorf a. Inn erinnert mit seiner Führung am 27. Januar insbesondere an diejenigen Juden und Häftlinge, die auf der Bunkerbaustelle im Mühldorfer Hart unter menschenverachtenden Bedingungen arbeiten mussten und dort starben. Die Führung bezieht auch Christen, Menschen mit Behinderung, Homosexuelle, politisch Andersdenkende und andere Bürger ein, die den Repressalien des nationalsozialistischen Systems ausgesetzt waren.

Im Anschluss an die Führung sind um 17 Uhr alle Besucher zur Teilnahme an der Gedenkveranstaltung des Landkreises Mühldorf auf dem KZ-Friedhof Mühldorf eingeladen.

Pressemitteilung des Landratsamtes Mühldorf am Inn (Sandra Schließlberger)

Rubriklistenbild: © picture alliance / Ralf Hirschbe

Zurück zur Übersicht: Landkreis Mühldorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser