Erste Festlegungen

Kommunalwahl 2020: Diese Bürgermeister treten wieder an

+
Die Bürgermeister von Waldkraiburg, Robert Pötzsch (UWG) und Mühldorf, Marianne Zollner (SPD) wollen wieder antreten. Ihr Neumarkter Kollege Erwin Baumgartner (UWG) dagegen will sich noch nicht festlegen.
  • schließen

Landkreis Mühldorf am Inn - In etwas weniger als einem Jahr, am 15. März 2020 stehen die nächsten Kommunalwahlen an. Wir haben eine Übersicht, bei welchen Bürgermeistern schon feststeht, ob sie erneut antreten:

Landrat Georg Huber (CSU) wird nicht wieder antreten. Die Entscheidung über seinen Nachfolger-Kandidaten ist beider Kreis-CSU aber noch nicht gefallen. 

Landrat Georg Huber (CSU) will nicht erneut kandidieren.

Die Bürgermeisterin der Kreisstadt, Marianne Zollner (SPD) wird dagegen wieder antreten, wie sie bereits Mitte Februar bekanntgab. Sie ist seit 2014 im Amt. Ebenfalls für seine zweite Amtszeit will der Waldkraiburger Bürgermeister Robert Pötzsch (UWG) kandidieren. Die genaue Liste der Stadt- und Kreisratskandidaten wird die UWG Waldkraiburg allerdings erst im Herbst bekanntgeben. "Robert Pötzsch wird hier auch noch eine persönliche Absichtserklärung formulieren", teilt UWG-Vorsitzender Johann Vetter mit. 

Der Neumarkter Bürgermeister Erwin Baumgartner (UWG) will sich erst Ende April dazu äußern, ob er erneut antritt. Er ist dort bereits seit 2002 Gemeindeoberhaupt. 

Sonderfall in Ampfing

Einen Sonderfall bildet die Gemeinde Ampfing bei den Wahlen im nächsten Jahr. Dort wurde bereits 2018 nach dem Rücktritt von Ottmar Wimmer (CSU) mit Josef Grundner ein neuer Bürgermeister gewählt. Er wird sehr viel länger im Amt sein, als das normalerweise der Fall sein würde. Denn die nächste Kommunalwahl findet bereits im Frühjahr 2020 statt. 

*Weitere Kandidaten für die Bürgermeisterwahl 2020 in Mühldorf sind mittlerweile bekanntgegeben worden.*

"Da dadurch weniger als eineinhalb Jahre zwischen der regulären Kommunalwahl und der Bürgermeisterwahl liegen, wird der nächste Ampfinger Bürgermeister laut Absatz 2 von Artikel 43 des Gemeinde- und Landkreiswahlgesetzes bis zur übernächsten Kommunalwahl 2026 im Amt sein", erklärte Gemeinde-Geschäftsführer Leitner.

Noch keine Festlegung in vielen kleinen Gemeinden

Im Fall vieler kleinerer Gemeinden wollen die dortigen Bürgermeister noch keine Festlegung treffen. "In der kleinen Landgemeinde Kirchdorf sind zum Thema Kommunalwahlen noch keine Gespräche geführt worden", teilt beispielsweise das dortige Gemeindeoberhaupt Alfons Linner (Freie Wählergemeinschaft Berg) mit. "Zu einer erneuten Kandidatur als Bürgermeister werde ich mich zu gegebener Zeit äußern."

Sicher wieder antreten wird dagegen der Rattenkirchener Bürgermeister Rainer Greilmeier (CSU/FWG). Der Buchbacher Bürgermeister Thomas Einwang (CSU/Parteifreie-WVR) wird voraussichtlich wieder antreten, feststehen wird das voraussichtlich aber erst Ende des Jahres. 

Nicht mehr antreten wird der Aschauer Bürgermeister Alois Salzeder (UWG), der dies schon im Februar des vergangenen Jahres mitteilte. Ebenso sein Kraiburger Amtskollege Herbert Heiml (CSU) und der Garser  Bürgermeister Norbert Strahllechner (Freie Wähler). 

Zurück zur Übersicht: Landkreis Mühldorf

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT