Pressemeldung der AOK Altötting/Mühldorf

Haimingerin schließt Berufsschule mit Note 1,0 ab

+
Tolle Leistung: Franziska Eggl zeigt AOK-Direktor Andreas Santl ihr Berufsschulzeugnis mit Notenschnitt 1,0.

Landkreis Mühldorf - Franziska Eggl hat geschafft, wovon viele träumen: In ihrem Berufsschul-Abschlusszeugnis steht in jedem Fach eine Eins.

„Ich bin überglücklich,“ sagte Eggl, als ihr AOK-Direktor Andreas Santl zu dieser außergewöhnlichen Leistung gratulierte. Er erläuterte „Unsere Auszubildenden erzielen oft sehr gute Noten im Berufsschulunterricht, aber eine 1,0 im Abschlusszeugnis ist wirklich herausragend“. Eggl hatte am 1. September 2017 - gemeinsam mit zwei weiteren jungen Menschen - ihre Ausbildung zur Sozialversicherungsfachangestellten bei der AOK-Direktion Altötting/ Mühldorf begonnen und seitdem viele Stationen im Unternehmen durchlaufen. Neben dieser umfassenden fachpraktischen Ausbildung vor Ort in den Geschäfts- stellen, gehören der Unterricht am AOK-Bildungszentrum in Hersbruck und der Besuch der Berufsschule für Versicherungswesen in München zum Programm. So werden die Azubis bestens für ihre spätere Tätigkeit als Sachbearbeiter oder Kundenberater vorbereitet.


„Wir setzen seit Jahren auf gut ausgebildete Nachwuchskräfte aus der Region, um die hohe Beratungsqualität in unseren Geschäftsstellen in Mühldorf, Altötting, Burghausen und Waldkraiburg zu sichern,“ sagt Direktor Santl. So bietet die AOK aktuell Ausbildungsplätze zum 1.9.2021 in der Region an. Weitere Informationen dazu gibt es unter www.aok.de/karrierestart. Franziska Eggl hat nun noch ihre Abschlussprüfung zu absolvieren und wird dann ihren Arbeitsplatz als Sachbearbeiterin in der AOK-Geschäftsstelle in Burghausen antreten.

Pressemeldung der AOK Altötting/Mühldorf

Kommentare