Mit interaktiver Karte

Das ist bei den Geschichtstagen im Kreis Mühldorf geboten

  • schließen

Landkreis Mühldorf - Die Geschichte wiederholt sich. - Zumindest, wenn es um die Ausrichtung der Geschichtstage im Landkreis geht. Vom 14. bis 28. Oktober finden nach vier Jahren wieder die Geschichtstage des Landkreises Mühldorf zum Thema "Energie schläft nie" statt.

In fünf großen Blöcken mit mehr als 25 Projekten geht es dabei um Energie, wie Wasserenergie, fossile Energie, regenerative Energie, spirituelle Energie sowie Energieversorgung und Energienutzung. Ob im täglichen Leben, damals, heute und morgen. Überall im Landkreis gibt es in diesen zwei Wochen zu bestimmten Terminen und an bestimmten Orten Ausstellungen, Vorträge und Diskussionen sowie spannende Programme vor Ort statt. Betriebe öffnen ihre Türen, Exkursionen finden statt, zu Fuß, per Rad oder per Bus, Experten bieten Führungen an. Zeitzeugen berichten über ihre Erfahrungen. Filmprojekte und Bücher werden vorgestellt. Das reichhaltige und zahlreiche Angebot wird übersichtlich und anschaulich auf einer eigens für die Geschichtstage erstellten Website präsentiert. Alle näheren Informationen finden Sie auf der Homepage

Alle Veranstaltungen auf der interaktiven Karte

Eine chronologische Liste finden Sie außerdem am Ende des Artikels. An einigen Orten finden an verschiedenen Tagen mehrere Veranstaltungen statt. 

Wie gehen wir mit Energie um?

Schon jetzt offerieren die Geschichtstage mehrere sehenswerte Zentralprojekte. Einen ersten Überblick zu den Geschichtstagen erhalten Sie bei der Eröffnung im Bischof Bernhardhaus in Kraiburg am Samstag, den 14. Oktober, von 16 bis 18 Uhr. Am 16. Oktober um 18 Uhr führt Sie die Ausstellung „Energie schläft nie“ im Lodronhaus in Mühldorf in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft unseres Umgangs mit Energie. Zur Ausstellung wird auch Herbert Püls, Amtschef des bayerischen Kultusministeriums, anwesend sein.

Notieren sollten Sie auch die letzten beiden Zentralprojekte, nämlich die Vorträge von Staatsminister Dr. Marcel Huber (17. Oktober, 18 Haus der Kultur, Waldkraiburg und Prof. Dr. Harald Lesch (28. Oktober, 16 Uhr, Kino Waldkraiburg). Für diese beiden Vorträge und einige der anderen Veranstaltungen müssen Sie sich aufgrund der vermutet hohen Teilnehmerzahlen bitte anmelden. Die Anmeldung erfolgt einfach und schnell ebenfalls über die Geschichtstage- Website. Sie finden den Anmeldeknopf gleich hinter der Projektbeschreibung.

Das gesamte Programm in der Übersicht:

Weiterführende Informationen finden Sie jeweils unter den Links beim jeweiligen Veranstaltungsnamen. 

Sonntag, 14. Oktober

Montag, 15. Oktober:

"Alte Post" in Maitenbeth: ab 17 Uhr Alte Post, Kirchplatz 9, Maitenbeth (direkt gegenüber der Kirche). 17 und 18.30 Uhr Führungen durch die Ausstellung: Wer hört mit? 20 Uhr Vortrag Prof. Dr. Gaby Dreo: Vernetzte smarte digitale Welt: Chancen und Risiken.

Dienstag, 16. Oktober: 

Zentralausstellung "Energie schläft nie": Dienstag, 18 Uhr Vernissage Lodronhaus, Geschichtszentrum und Museum Mühldorf am Inn.

Mittwoch, 17. Oktober: 

Donnerstag, 18. Oktober: 

  • Heizen - Umweltfreundlich und nachhaltig: Treffpunkt am Hackgut-Heizwerk am östlichen Ortsausgang von Gars an der Straße Richtung Au am Inn (Kloster-Auer-Str. 17)
  • Kräfte, die die Welt bewegen: Vernissage mit Vortrag von Dipl.-Theol. Susanne Deininger, Theologische Referentin am Dachauer Forum und Kuratorin der Ausstellung Haberkasten Mühldorf

Freitag, 19. Oktober: 

BAUER: "100 Jahre elektrische Energie - Versorgung damals und heute!": 9 bis 22 Uhr Kaspar-Graf-Straße 2, Buchbach.

Samstag, 20. Oktober:

Sonntag, 21. Oktober:

Montag, 22. Oktober:

  • Schüler-Projekte im Zentrum: 9-13 Uhr großer Sitzungssaal Landratsamt Mühldorf, Töginger Straße 13, Science-Slam: Schüler präsentieren ihre Ergebnisse.
  • Blumen und Bücher: Redemptoristenkloster Gars, Tassilostr. 2 Besichtigung des Klostergartens und der Klosterbibliothek

Dienstag, 23. Oktober:

Mittwoch, 24. Oktober: 

Donnerstag, 25. Oktober: 

  • Großspeicher Bierwang: 16-20 Uhr Unterreit, Holzgaden 5 Besichtigung der Speicheranlage und Blick in die Zukunft (Vortrag: Frank Holschumacher, stellvertretender Chef bei der Uniper-Speichersparte)
  • Eisenbahngeschichte: 16 Uhr Themenführung Dr. Wanka, in der Zentralausstellung Lodronhaus Mühldorf und 20 Uhr Neumarkt St Veit, Kulturbahnhof: Vortrag Dr. Wanka: „Ein Blick zurück: Eisenbahnentwicklung und ihre Auswirkung auf die Region“
  • Hochgeschwindigkeit im Hyperloop: 18 Uhr, Mühldorf Haberkasten, EG, Fragnergasse 3 Vortrag: Hyperloop: Hightech – Low-Energy.
  • Stadtwerke Mühldorf: 8-16 Uhr Tag der offenen Tür – Hochbehälter Solling 
  • Energie- und Elektromobilitätstag 2018 in Haag: 9-17 Uhr in Haag.
  • In Bewegung. Kleinkraftwerke auf dem Land: 15-20 Uhr - 15 Uhr Start der Bustour am Pfarrstadl Flossing, Annabrunner Str. 11; 16 und 16.45 Uhr Kirchenführungen 17.30 Uhr Vernissage der Ausstellung mit Musik und Zeitzeugen-Lesungen im Pfarrstadl
    Samstag, 27. Oktober:
  • Mühlenwanderung Jettenbach: 10-12.30 Uhr Treffpunkt Grafengars, Ortsmitte Eine Wanderung mit Geschichten und Gesang.
  • Stadtwerke Mühldorf: 14-17 Uhr, Mühldorf, Hallenbad, Leopoldstraße 1. Spielenachmittag für Kinder – Altersgruppe 8 – 12 Jahre.
  • Mühlentag an der Drax-Mühle: 10-17 Uhr Drax-Mühle Rechtmehring, Hochhaus 5 Führungen, Vorträge, Ausstellungen und Hands-on-Stationen.
  • Energierevolution auf dem Land: 10-18 Uhr Brauereiführung Aschau, Brauerei Ametsbichler, Hauptstr. 13

Sonntag, 28. Oktober:

  • Thalhamer Moos - Vom Torfabbau zum Naturschutz-Projekt: 10-12.30 Uhr Treffpunkt Walkersaich Kirche Von der Ökonomie zur Ökologie. Moore wandeln ihr Gesicht und ihre Funktion.
  • Energierevolution auf dem Land: 11-16 Uhr Finissage zur Ausstellung, Aschau, Brauerei Ametsbichler, Hauptstr. 13
  • Vortrag Prof. Dr. Harald Lesch: 16 Uhr Waldkraiburg, Cinewood Kinocenter, Daimlerstr. 55 Der Knaller zum Abschluss: Harald Lesch live!
  • Finissage Geschichtstage 2018: 18 Uhr Cinewood Kinocenter, Daimlerstr. 55, 84478 Waldkraiburg

Pressemitteilung des Landratsamtes Mühldorf am Inn

Rubriklistenbild: © Screenshot Google Map/Landratsamt Mühldorf am Inn

Zurück zur Übersicht: Landkreis Mühldorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser