Wie geht es mit der B15neu weiter?

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Landkreis - Wie ist der momentane Planungsstand der B15neu? Wie sind die Bedingungen für die einzelnen weiteren Planungsabschnitte? Antworten vom Präsidenten der Autobahndirektion Südbayern:

Fünf Vertreter der "Gemeinschaft der Betroffenen und Gegner der B15neu" haben den Präsidenten der Autobahndirektion Südbayern, Paul Lichtenwald, getroffen. Lichtenwald gab Auskünfte über den momentanen Planungsstand sowie die Bedingungen für die einzelnen weiteren Planungsabschnitte:

Lesen Sie auch:

Wie der Mühldorfer Anzeiger am Donnerstag berichtet, werde von Norden nach Süden geplant. Nördlich von Landshut werde die B15neu 2018 dem Verkehr übergeben. Für den nächsten Abschnitt südlich von Landshut bis Geisenhausen sei eine Weiterplanung erst möglich, wenn dieser Abschnitt in den vordringlichen Bedarf des neuen Bundesverkehrswegeplans aufgenommen wird, so der Mühldorfer Anzeiger. Die Entscheidung darüber erfolgt 2015. Sollte dies passieren, könnte der Baubeginn ab 2020 erfolgen.

Wie soll die Trasse südlich von Geisenhausen bis zur A94 verlaufen? "Das ist problematisch und da ist noch alles offen", so zitiert der Mühldorfer Anzeiger den Präsidenten der Autobahndirektion Südbayern. Ein 50 Kilometer langes neues Projekt werde nie im Ganzen geplant und gebaut. Er rechne damit, dass man etwa 2030 an der A94 bei Schwindegg beziehungsweise Heldenstein ankommen könne.

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie auf ovb-online.de sowie im Mühldorfer Anzeiger.

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Landkreis Mühldorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser