AfD Mühldorf nominiert Martin Wieser

Ex-Chauffeur des Landrats will jetzt selbst Landrat werden

+
Martin Wieser will es wissen. Er soll für die AfD als Landrat in Mühldorf kandidieren.
  • schließen

Landkreis - Mittlerweile pfeifen es die Spatzen von den Dächern: Die AfD Mühldorf am Inn will einen Landratskandidaten aufstellen. Der Auserwählte ist sowohl im Landratsamt als auch politisch kein Unbekannter.

Martin Wieser soll es für die AfD Mühldorf am Inn richten. Der 48-Jährige soll als Landrat kandidieren und eine für die Bürger vertretbare Politik machen, so die Ansicht der Vorstandschaft. Der Bezirksrat ist kein Unbekannter im Mühldorfer Landratsamt, im Gegenteil. Bis vor rund drei Jahren war er nicht nur Leiter des Fuhrparks der Behörde, er chauffierte Landrat Georg Huber selbst. Mittlerweile ist Martin Wieser für die Öffentliche Sicherheit und Ordnung, Ausländer, sowie Katastrophenschutz zuständig.

Ein Zerwürfnis aufgrund der politischen Ausrichtung Wiesers sorgte dafür, dass er innerhalb des Landratsamtes versetzt wurde. Dennoch ist AfD-Vorstand Oliver Multusch überzeugt, mit Martin Wieser den geeigneten Mann für die Spitze der Behörde gefunden zu haben. "Er ist Bezirksrat und in der Bevölkerung sehr bekannt. Als Mitarbeiter einer Verwaltung kennt er die Umstände", das seien viele Voraussetzungen, die ihn für das Amt des Landrats empfehlen würden. Genauso wie sein Engagement im Bayerischen Landessportverband.

*Die Landratskandidaten für die Landratswahl 2020 im Landkreis Mühldorf sind mittlerweile ebenfalls bekanntgegeben.*

"Wir wollen aktiv die Kommunalpolitik mitgestalten und uns dadurch noch mehr etablieren", betonte Multusch bereits im Mai gegenüber Innsalzach24.de. Die Aufstellung zum Landrats-Kandidat findet voraussichtlich am 16. November statt. Dann wird auch die Kreistagsliste aufgestellt. Noch hat sich der dreifache Familienvater Martin Wieser nicht zu seinem Vorhaben geäußert.

*Lesen Sie auch: Die Kandidaten für die Bürgermeisterwahl 2020 in Mühldorf sind mittlerweile bekanntgegeben worden.*

Der amtierende Landrat Georg Huber wird bei der Kommunalwahl 2020 aus Altersgründen nicht mehr antreten. Sonst wäre es richtig pikant geworden: Dann hätte der Ex-Chauffeur seinen ehemaligen Chef herausgefordert. Die CSU schickt diesmal Maximilian Heimerl ins Rennen.

cz

Zurück zur Übersicht: Landkreis Mühldorf

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT