Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Alle aktuellen Kennzahlen seit Pandemie-Beginn

Corona im Kreis Mühldorf: Grafiken zu Fallzahlen, Inzidenz und Impfungen

Seit mittlerweile über einem Jahr hat das Coronavirus die Welt, Deutschland und auch unsere Region fest im Würgegriff. (Mühldorf)
+
Seit mittlerweile über einem Jahr hat das Coronavirus die Welt, Deutschland und auch unsere Region fest im Würgegriff.

Seit November befindet sich Deutschland und die Region im Lockdown. Nach der zweiten Welle im Winter hat man nun offenbar auch die dritte Welle im Frühjahr überstanden. Seit Mai scheint sich die Lage zu entspannen und Lockerungen sind in Sicht. In diesem Artikel finden sie einen Überblick der aktuellen Fallzahlen und der Entwicklung seit Pandemie-Beginn für die Region Mühldorf.

Landkreis Mühldorf am Inn - Anfang März 2020 erreichte die Corona-Pandemie auch die Region. Bis Anfang Mai erlebte der Kreis Mühldorf eine im Vergleich zu anderen Regionen „leichte“ erste Coronavirus-Welle. Danach folgte ein relativ entspannter Sommer, der geprägt war von vielen Lockerungen.

Landkreis Altötting: Lockerung der Corona-Maßnahmen ab 21. Mai

Doch ab Oktober erwischte die zweite Corona-Welle den Landkreis Mühldorf am Inn ebenfalls heftig. Im November wurde ein Lockdown-Light mit unter anderem Schließung der Gastronomie eingeführt, der aber nicht den erwünschten Effekt hatte. Erst ein verschärfter Lockdown mit verschärften Regeln, strengen Kontaktbeschränkungen und der Schließung von Handel im Dezember führte dazu, dass die Zahlen allmählich zurückgingen. Aber bereits im Februar 2021 hatte sich der Trend wieder umgekehrt. Der Grund dafür waren allem Anschein nach Virus-Varianten, die ansteckender sind.

Inzidenzwert von 100 an fünf Tagen im Kreis Mühldorf unterschritten – diese Lockerungen gelten ab 21. Mai

Bis jetzt hat das Coronavirus uns fest im Griff. Doch seit Anfang Mai macht sich offenbar die steigende Zahl der Impfungen bemerkbar - gepaart mit einem Trend, der auch nach der ersten Coronavirus-Welle im vergangenen Jahr zu beobachten war: Kommt die wärmere Jahreszeit, scheint auch die Zahl der Neu-Infektionen und somit die entscheidenden 7-Tages-Inzidenzen zurückzugehen. Erste Lockerungen und Öffnungen sind in Sicht.

Mühldorf: Fallzahlen seit Ausbruch der Pandemie in Stadt und Landkreis

Bayern macht weiter auf: Das sind die neuen Corona-Beschlüsse

Coronavirus-Entwicklung im Kreis Mühldorf am Inn

Corona-Regel-Wirrwarr: Wann welche Lockerungen für wen in Kraft treten (Plus-Artikel)

Gemeindezahlen: Corona-Fälle pro 1000 Einwohner seit Pandemie-Ausbruch

Mehr Tests gleich steigende Zahlen und höhere Inzidenzen: Die einfache Rechnung der Pandemie? (Plus-Artikel)

Aktive Corona-Fälle im Landkreis Mühldorf

Acht Altöttinger Gemeinden (so gut wie) Corona-frei - nur noch eine mit Steigerung (Plus-Artikel)

Covid-Patienten in Südostbayern: Belegung der Intensivbetten

So viele COVID-19-Patienten werden derzeit in der Region auf der Intensivstation behandelt (Plus-Artikel)

Kommentare