Pressemitteilung Stephan Mayer (CSU) MdB

MdB Stephan Mayer sucht Gastfamilien für US-Stipendiaten

Altötting / Mühldorf - Der Deutsche Bundestag und der amerikanische Kongress unterstützen auch in diesem Jahr wieder Schüler/innen aus beiden Nationen, um jungen Menschen die Verwirklichung eines Traumes zu ermöglichen, ab Januar ein halbes Jahr im Ausland zu verbringen. 

Viele amerikanische Jugendliche bevorzugen beim Auslandsbesuch Deutschland und insbesondere Bayern. Heimatabgeordnetem Stephan Mayer ist dieser Austausch ein Herzensanliegen. Der Staatssekretär: „Gerade in derzeit rauen Zeiten ist es wichtig, dass die Jugend die Menschen im jeweils anderen Land kennenlernt.“ Sowohl GIVE, die vom Bundestag beauftragte Austauschorganisation, als auch das Parlament selbst, achten strikt auf alle Vorgaben, die sich auch aus der Covid-Pandemie ergeben.


Wie Stephan Mayer betont, erwarten die jungen Gäste kein Besuchs-, Reise- oder Unterhaltungsprogramm. Sie möchten einfach als weiteres Familienmitglied das Leben ihrer Gastfamilie teilen. Als Gasteltern kommen alle Familien in Betracht, die bereit sind, einem Gastkind Heim und Herz zu öffnen.

Alle Gastschüler/innen sind aufgeschlossene junge Menschen zwischen 15 und 18 Jahren, die sich in Auswahlverfahren für ihren Aufenthalt qualifiziert haben. Es ist nicht Voraussetzung, dass gleichaltrige Kinder zu haben, auch ist eine Berufstätigung der Eltern kein Hinderungsgrund. Für Reisekosten zwischen dem Heimatland und dem deutschen Wohnort und zurück, Kosten in Zusammenhang mit dem Schulbesuch (Monatskarte, Lehrbücher), Taschengeld und administrative Kosten ist durch Eigenleistung des Schülers und Zuschüsse der Organisation gesorgt. Alle Schüler sind für die Dauer ihres Aufenthaltes versichert.


Der Schulbesuch ist Pflicht. In der Regel wird eine in der Nähe liegende deutsche Schule, meist ein Gymnasium, gewählt. Jedem Schüler ist ein Betreuer zugeordnet, der Sie in allen persönlichen und schulischen Fragen berät und unterstützt. Außerdem sind wir in unserem Büro ständig für Sie erreichbar. Die Schüler haben sehr umfangreiche Unterlagen, einschließlich einer Bildcollage, über sich erstellt. Der zuständige Betreuer kommt mit diesen Unterlagen zu Ihnen und Sie können die Entscheidung treffen, wen Sie bei sich aufnehmen möchten.

Pressemitteilung Büro MdB Stephan Mayer 

Rubriklistenbild: © Andrew Gombert

Kommentare