Kreisjugendring Mühldorf fürchtet um Zukunft

Mühldorf - Über nicht weniger als seine Zukunft hat der Kreisjugendring auf der Frühjahrsvollversammlung in der Schenkerhalle in Waldkraiburg diskutiert.

Seit der Kürzung des Landkreiszuschusses vor acht Jahren seien die Rücklagen des Verbandes sukzessive aufgebraucht worden, sagte Vorsitzender Florian Grünke.

Demnach wurden im Jahr 2010 nochmals rund 50 000 Euro in den Haushalt eingestellt, der Rest sei im Haushalt 2011 verplant. „Schon 2012 sind die Fixkosten durch eigene Einnahmen nicht zu decken“, prognostizierte Grünke, „jetzt geht es um den Fortbestand des Jugendrings an sich.“ 

Einen ausführlichen Bericht über die Versammlung lesen Sie in der Freitagsausgabe des Mühldorfer Anzeigers

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser