Mühldorfer CSU wurde abgestraft  

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mühldorf - Der Mühldorfer Ortsvorsitzende Grundner wurde nicht erneut als Vize-Kreisvorsitzender gewählt. Ein möglicher neuer Bürgermeisterkandidat setze sich durch. 

In einer Kampfabstimmung um den Posten als stellvertretender Vorsitzender der Kreis-CSU setzte sich des Kreisobmann des Bauernverbandes, Ulrich Niederschweiberer (Mößling) gegen Georg Grundner durch. Dieser kam nur auf 75 Stimmen, sein Kontrahent 100.

Der neue Vize-Vorsitze´nde: Ulrich Niederschweiberer

Grundner zeigte sich auf Anfrage des Mühldorfer Anzeigers tief enttäuscht: "Es ist kein gutes Zeichen für Mühldorf, wenn der Ortsverband nicht in der Kreisvorstandschaft vertreten ist. Und das vor einer schwierigen Kommunalwahl." Nun wird spekuliert, ob Niederschweiberer sogar als Bürgermeisterkandidat in Mühldorf antreten wird. Auf Anfrage der Heimatzeitung, wollte er sich dazu aber nicht äußern.

Die Mühldorfer Stadtratsfraktion gilt als zerstritten. Bislang gibt es auch nur vage Gerüchte, wer als Bürgermeisterkandidat ins Rennen gehen könnte.

Fast einstimmig bestätigten die Delegierten jedoch Kreisvorstand Dr. Marcel Huber im Amt: er bekam 176 von 179 Stimmen.

mg

Rubriklistenbild: © CSU Kreistasfraktion Landkreis Mühldorf

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser