Kokain statt Pfeffer

München/Mühldorf/Simbach - Rund 200 Gramm Kokain, eingepackt in einer Pfeffertüte, haben Zollbeamte der Kontrolleinheit Verkehrswege am Sonntagabend sichergestellt.

Die Zöllner des Hauptzollamts München kontrollierten zum Schluss einer einwöchigen Sonderkontrolle auf der Bahnstrecke München – Mühldorf - Simbach einen 52-jährigen Physiker aus Göttingen, der aus den Niederlanden unterwegs war. Bei der Kontrolle kam ein Päckchen Pfeffer zum Vorschein, das mit rund 200 Gramm Kokain befüllt war.

„Der Mann fiel den Zollbeamten auf, weil er während der Kontrolle zunehmend nervöser wurde und keinen plausiblen Grund seiner Reise nach Österreich angeben konnte“, so Thomas Meister, Pressesprecher des Hauptzollamtes München.

Die weiteren Ermittlungen hat das Zollfahndungsamt München übernommen.

Pressemitteilung Hauptzollamt München

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT