Kliniken schaffen kleines Plus

+
Rückenwind haben die Kreiskliniken derzeit auch finanziell: Zum ersten Mal seit Jahrzehnten weisen sie ein - wenn auch geringes - Plus auf.

Mühldorf - Als "sehr gutes Jahr" bezeichnete Geschäftsführer Heiner Kelbel die zwölf Monate, die den Kliniken einen Gewinn in allen Bereichen einbrachten.

Zum ersten Mal in ihrer jüngeren Geschichte weisen die Kreiskliniken ein Plus auf. Nach Angaben der Geschäftsführung beschlossen die Häuser in Mühldorf und Haag mit ihren Tochtergesellschaften das Jahr 2010 mit einem Plus von 88000 Euro.  Insgesamt betrug der Umsatz 53 Millionen Euro, die Bilanzsumme belief sich auf 59 Millionen.

. 8000 Euro betrug er im Krankenhausbereich, 80000 in den Servicegesellschaften wie Küche oder Reinigung. "Das ist nicht viel", sagte Kelbel, "aber das erste Mal seit Jahrzehnten, das wir in allen Bereichen ein positives Ergebnis erwirtschaften konnten." In diesem Ergebnis sind laut Kelbel auch alle Zinszahlungen und Abschreibungen enthalten.

Zwei Gründe sind nach Angaben des Geschäftsführers für das gute Ergebnis ausschlaggebend: Zum einen hat die Steigerung der Leistungen in den beiden Häusern in Mühldorf und Haag die Erlössituation verbessert, zum anderen konnten die Kliniken 2010 erstmals den sogenannten landesweiten Basisfallwert für ihre Behandlungen voll abrechnen.

Die neuen Zahlen weisen eine starke Steigerung in vielen Bereichen auf. So verdoppelten die Kliniken ihren Umsatz beinahe von 31 Millionen Euro vor zehn Jahren auf jetzt 53 Millionen. Die Zahl der Mitarbeiter stieg um 100 auf jetzt 950, davon arbeiten 670 in Vollzeit. Die gestiegenen Leistungen der Klinken verteilen sich laut Kelbel auf alle Bereiche. Eine getrennte Abrechnung für das Krankenhaus in Haag mit den Schwerpunkten Akutgeriatrie und geriatrische Reha gibt es nicht. "Wir wollen es als ein Haus sehen", betont Aufsichtsratsvorsitzender Landrat Georg Huber. In der Reha-Abteilung stehen 60 Betten, in der Akutgeriatrie sind es 36. Mit einer neuen Abteilung und Professor Johannes Schwarz gibt es dort ab sofort ein spezielles Therapieangebot für Parkinsonerkrankungen. (Siehe Bericht unten).

hon/Mühldorfer Anzeiger

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser