And the winner is...

+
Albert Kerbl (links) erhält den Axia-Award durch Klaus Löffler von Deloitte.

Buchbach (MA) - ...die Albert Kerbl GmbH. Die räumte jetzt nämlich den "Axia-Award 2009" in der Kategorie "Innovationsmanagement" ab.

Lesen Sie hier den Bericht aus dem Mühldorfer Anzeiger:

Kerbl steht für Nachhaltigkeit

Die Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Deloitte hat im Rahmen ihrer Veranstaltung "Erfolgreich in stürmischen Zeiten" vier bayerische Mittelständler mit dem "Axia-Award 2009" für beispielhafte Unternehmensführung ausgezeichnet. Gewinner für "Innovationsmanagement" wurde die Buchbacher Firma Albert Kerbl GmbH.

Prominente Gäste waren bei der Verleihung des Axia-Awards in Nürnberg zugegen: Gastredner Willi Bogner, ehemaliger Skirennfahrer, Filmregisseur und Unternehmer, hielt den Vortrag "Kreativität schlägt Krise", und durch den Abend führte Dr. Thomas Clark von der Financial Times Deutschland. Mit sichtlichem Stolz auf ihre erfolgreiche Firma nahmen auch die drei Bürgermeister des Marktes Buchbach, Thomas Einwang, Karl-Heinz Kammerer und Dr. Wolfgang Limmer, an der Auszeichnung teil.

Das Wort "Axia" stammt aus dem Altgriechischen und steht für "Wert", bedeutet aber auch "Fähigkeit" und "Erfolg". Die insgesamt 62 Bewerber aus ganz Bayern mussten zeigen, dass sie alle drei Eigenschaften mitbringen: Berater von Deloitte hatten die Betriebe zunächst mithilfe eines Fragebogens untersucht, dann führten sie persönliche Gespräche mit den Bewerbern. Anhand dieser Auswertungen wählte die Jury unter Leitung von Dr. Hannes Zapf, Geschäftsführender Gesellschafter der Zapf KG, die vier besten Mittelständler Bayern aus. Der Jury gehörten zudem Dr. Thomas Clark (Financial Times Deutschland), Prof. Dr. Anja Tuschke (Ludwig-Maximilians-Universität München) sowie Klaus Löffler und Herbert Reiß von Deloitte an. Die Jury befand die Unternehmensführung der Sieger in je einem von vier Bereichen (Internationalisierung, Innovations-, Personal- und Kundenbeziehungsmanagement) für herausragend.

Als Sieger in der Kategorie "Innovationsmanagement" wurde die Firma Albert Kerbl GmbH aus Buchbach ausgewählt. Das gesamte Innovationsmanagement der Albert Kerbl GmbH zeichne sich durch stark systematisierte Prozesse und eine starke Markt- und Kundennähe aus, hieß es in der Laudatio. So erfolge eine laufende Aufnahme von Kundenbedürfnissen und die Generierung neuer Ideen über Schnittstellen zum Kunden. Aufgrund der schlanken Hierarchie könnten relevante Marktinformationen im Unternehmen ungefiltert aufgenommen und monatlich mehrfach in einer Sortimentskommission diskutiert werden. Das Ziel der Kommission, bei der Hersteller, Kunden, Mitarbeiter, Führungskräfte und externe Experten regelmäßig zusammenkommen, sei eine möglichst schnelle Umsetzung von Ideen zu Produkten. Den bereichsübergreifenden Innovationen werde besondere Aufmerksamkeit gewidmet. So gelinge es häufig, Wissen zwischen den Bereichen zu übertragen und in Innovationen umzusetzen. Vorbildlich sei, dass das Unternehmen Albert Kerbl auch organisatorische Maßnahmen durchgeführt habe, die seine Innovationsfähigkeit fördern. Das Unternehmen verfüge über ein "Atelier", in dem Produkte entwickelt werden könnten. Zur Optimierung seiner Lieferbereitschaft und Leistungsfähigkeit habe Albert Kerbl außerdem ein neues Auslieferungslager errichtet.

"Der Wettbewerb hat gezeigt, wie wichtig mittelständische Betriebe für Bayern sind. Denn trotz der wirtschaftlichen Entwicklung haben diese ihre Investitions- und Beschäftigungspläne weit weniger stark nach unten angepasst als viele Großunternehmen", betonte Herbert Reiß, geschäftsführender Partner und Leiter des Mittelstandsprogramms bei Deloitte. Dank nachhaltiger Unternehmensführung hätten die ausgezeichneten Firmen auch in stürmischen Zeiten die erforderlichen Wettbewerbsvorteile erzielt.

eth/Mühldorfer Anzeiger

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser