Keine Beteiligung am Neubau

+
Der Vorstand mit einem Modell des neuen Tierheims, Rosmarie Winichner, Tierheim-Leiter Rüdiger Obst und Vorsitzender Fedor Hermann.

Mühldorf - Keine weiteren Zuschüsse will die Stadt für den Neubau des Tierheims in Kronberg bei Winhöring zahlen. Das hat der Finanzausschuss beschlossen.

Er wies damit eine Bitte des Tierschutzvereins in den Landkreisen Altötting und Mühldorf über 28.400 Euro zurück. Bürgermeister Günther Knoblauch erinnerte an die Zahlung von 26 Cent je Einwohner, die die Stadt als "Fundtierpauschale" an den Verein überweise, jährlich 4590 Euro. "Wir sollten einen Beitrag leisten", sagte er, "aufgrund unserer finanziellen Situation sehen wir uns aber nicht in der Lage, die zusätzlichen Wünsche zu erfüllen."

Diese Einschätzung teilten SPD Fraktionssprecher Werner Groß: "Es sollten die laufenden Zahlungen genügen" und Adolph Spirkl (FM): "Wir müssen sparen." CSUFraktionsvorsitzende Ilse Preisinger-Sontag wies darauf hin, das kein Geld im Haushalt eingeplant sei. "Deshalb sollten wir keinen weiteren Zuschuss gewähren." Die Stadt solle aber prüfen, ob dem Verein im kommenden Jahr geholfen werden könne, abhängig von der Haushaltssituation 2011.

Allein Dr. Georg Gafus (Grüne) sprach sich für eine höhere Unterstützung des Vereins aus. "Wir sollten als Kreisstadt mitziehen", schlug er die Zahlung der Hälfte des erbetenen Betrags vor: 14.200 Euro.

Der Tierschutzverein will einen Ersatzbau für das derzeitige, marode Gebäude errichten. Kosten: 980.000 Euro. Den größten Teil, 740.000 Euro, kann der Verein nach eigenen Angaben selbst aufbringen, einen Teil davon aus dem Verkauf eines Grundstücks. 80.000 Euro schießt der Landkreis Altötting zu. Der Verein will im Juli mit dem Bau beginnen und ihn heuer abschließen.

Nach Angaben von Rosmarie Winichner, Dritte Vorsitzende des Tierschutzvereins, haben Schwindegg, Buchbach und Pleiskirchen eine Unterstüztung zugesagt. Altötting und Neuötting wollen noch über die Höhe einer Förderung entscheiden. Abgesagt haben Burgkirchen, Tüßling, Stammham, Winhöring und Reischach.

Bürger können sich über den geplanten Tierheim-Neubau bei Infoständen des Tierschutzvereins informieren unter anderem am Samstag, 19. Juni, bei Globus Mühldorf und am Samstag, 10. Juli, bei Obi Mühldorf.

hon/rob/Mühldorfer Anzeiger

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser