„Jugend forscht“: Landessieger vom Ruperti

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
David Wagner (17), Hubert Speckbacher (16) und Felix Forster (17).

Mühldorf/München - Als Landessieger kehren Felix Forster, Hubert Speckbacher und David Wagner vom Wettbewerb „Jugend forscht“ zurück. Die drei sind Schüler des Ruperti-Gymnasiums.

Die drei Mühldorfer Gymnasiasten erhielten die Auszeichnung von Kultusminister Ludwig Spaenle. Die Jury im Deutschen Museum überzeugten die Schüler mit ihrer Meerwasserentsalzungsanlage, bei der Wasser über einen Parabolspiegel erhitzt wird, der sich nach dem Stand der Sonne elektrisch ausrichtet. Das daraus resultierende destillierte Wasser ist zwar nicht trinkbar, aber für die Landwirtschaft verwendbar. 

Mit dem Sieg im Bereich Technik haben die Jungs das Ticket für den Bundeswettbewerb im Mai in Essen gelöst. Keinen Preis erhielten Melanie Veigl (20) und Veronika Lägel (19), die den idealen Boxenstopp während eines Formel-1-Rennens berechnet haben. Veigl, die bei der Mühldorfer Firma Kubus Software eine Ausbildung macht, und Lägel, die bei der Sparkasse lernt, kehren aber nicht mit leeren Händen heim. Sie erhielten einen Sonderpreis der Hermann-Gudel-Stiftung in Hohe von 200 Euro.

Kultusminister Spaenle würdigte die jungen Forscher aus ganz Bayern: „Die Fragen, die die jungen Leute im Wettbewerb bearbeitet haben, betreten Neuland. Sie stellen in einem vertauten Zusammenhang eine neue Frage. Und dadurch entdecken sie eine neue Welt in der alten.“

Der Vorstandsvorsitzende der Wacker Chemie, die den Wettbewerb als Pate begleitet, stellte die Arbeit in eine Reihe mit Produktentwicklungen seines Unternehmens. „Die verdanken wir unseren Naturwissenschaftlern und Ingenieuren." Der Wettbewerb Jugend forscht ist laut Wacker Chemie der größte europäische Jugendwettbewerb im Bereich Naturwissenschaften und Technik, der besonders Leistungen und Begabungen in diesen Bereichen fördert. Heuer feiert der 1965 vom damaligen Stern-Chefredakteur Henri Nannen initiierte Wettbewerb sein 45-jähriges Jubiläum. Veranstalter des alljährlich stattfindenden Wettbewerbs „Jugend forscht“ ist die Stiftung Jugend forscht. Die Ausrichtung der einzelnen Regional- und Landeswettbewerbe erfolgt zusammen mit Patenunternehmen, der Bundeswettbewerb wird jährlich wechselnd bei einem der Patenunternehmen ausgetragen.

hon

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser