Bei Weidenbach

Feuerwehr muss Ölsperre nach Unfall errichten

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Weidenbach - Am Dienstagvormittag hat sich ein Unfall in der Nähe von Niederheldenstein ereignet. Ein Auto kam dabei von der Fahrbahn ab.

Ein Verkehrsunfall mit einer verletzten Person im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Mühldorf war am Dienstag, 1. Dezember, kurz nach 11 Uhr zu beklagen. Im Bereich Heldenstein war ein 59-jähriger Mann auf der ST2084, der Isentalstraße, in Richtung Schwindegg unterwegs, als er alleinbeteiligt nach rechts von der Fahrbahn abkam.

Auf Höhe Weidenbach kam der Mann aus dem Landkreis Mühldorf mit den rechten Reifen in das Bankett. Nach kurzer Zeit fuhr er dann auf den Beginn einer Leitplanke rechts neben der Fahrbahn auf, sodass er mit dem Unterboden mehrere Meter auf der Leitplanke entlangrutschte. Anschließend wurde der VW Caddy von der Leitplanke in die angrenzende Wiese geschleudert. Der Wagen landete dort nach etwa 30 Metern mit der Front im Weidenbacher Bach.

Der alleine im Auto befindliche Fahrer konnte nach kurzer Zeit durch den Rettungsdienst, welcher von den Feuerwehren aus Weidenbach, Heldenstein und Lauterbach unterstützt wurde, schwer verletzt aus dem Fahrzeug geborgen und ins Klinikum Mühldorf verbracht werden.

Die Feuerwehr war weiterhin gebunden, da das Fahrzeug durch den Unfall stark beschädigt wurde und Treibstoff und andere Betriebsflüssigkeiten ausliefen. So wurde das Auto auf die Fahrbahn gezogen und im weiteren Verlauf des Weidenbacher Baches eine Ölsperre auf der Wasseroberfläche gesetzt und die Stoffe abgeschieden. Nach endgültiger Fahrbahnreinigung konnte die ST2084 nach etwa einer Stunde Sperre wieder für den Verkehr freigegeben werden. Der Sachschaden beträgt etwa 3.000 Euro.

UPDATE 13.15 Uhr: 

Gegen 11 Uhr ereignete sich auf der Isentalstraße St2084, auf Höhe Weidenbach, ein Verkehrsunfall. Ein 59-jähriger Autofahrer, war in Richtung Schwindegg unterwegs, als er aus bislang ungeklärter Ursache und alleinbeteiligt, mit seinem Firmenwagen rechts von der Fahrbahn abkam. 

Dabei streifte der Wagen noch den Anfang einer Leitplanke, schoss über einen Acker und landete schließlich mit der Vorderachse in einem Bachlauf. Der Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

Fotos vom Unfall bei Weidenbach

Mit einem Traktor musste das Fahrzeug aus dem Bach bzw. aus dem Feld gezogen werden. Die Feuerwehren aus Heldenstein, Weidenbach und Lauterbach waren vor Ort und errichteten im Bach, einige hundert Meter abwärts eine Sperre, um ausgelaufenes Öl aufzufangen. Zudem musste die St2084 für einige Zeit gesperrt werden.

Erstmeldung

Am späten Dienstagvormittag mussten Polizei und Feuerwehr zu einem Unfall auf der St2084 bei Weidenbach ausrücken. Ein Autofahrer war mit seinem Pkw von der Straße in die Wiese abgekommen.

Das Auto musste per Traktor wieder herausgezogen werden. Die Straße ist kurzzeitig gesperrt.

anh/TimeBreak21/Pressemeldung Polizei Mühldorf

Zurück zur Übersicht: Heldenstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser