"Es kann nicht angehen, dass..."

Mayer fordert dringend besseren Lärmschutz an A94

+
MdB Stephan Mayer fordert besseren Lärmschutz an der A94.

Heldenstein - Staatssekretär Stephan Mayer fordert erneute Lärmmessungen an allen neuen Teilen der A94. Dies hat der heimische Bundestagsabgeordnete gegenüber dem Präsidenten der Autobahndirektion Süd Michael Kordon verdeutlich.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Mayer: "Es kann nicht angehen, dass Bürger direkt an der Straße, aber auch teilweise Kilometer entfernt Tag und Nacht vom Lärm belästigt werden." Daher seien unverzüglich Messungen durchzuführen und die Lärmschutzmaßnahmen so zu ertüchtigen, dass die Lärmbelastung für die Anwohner erträglich werde.

Staatssekretär Mayer will auch geprüft wissen, ob die Betreibergesellschaft tatsächlich überall den Belag aufgebracht hat, der laut Vertrag und Vergabebedingungen vorgeschrieben ist. Dass Flüsterasphalt zu solchen Beschwerden führt, sei ihm neu: "Jeder Laie, der die Autobahn befährt, stellt fest, dass an einigen Abschnitten das Reifengeräusch deutlich lauter ist als dies bei anderen Autobahnen der Fall ist." Sollte dies eine vorübergehende Erscheinung sein, würde ihn interessieren, wann sich diese Situation definitiv bessern wird.

Pressemeldung MdB Stephan Mayer/gö

Zurück zur Übersicht: Heldenstein

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT