Hoher Schaden bei Heldenstein

Zwei Verletzte bei Dreifach-Unfall auf der Isentalstraße

+
Gegen 18 Uhr ereignete sich auf der ST2084, der Isentalstraße, bei Weidenbach ein Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen.
  • schließen

Heldenstein - Am Mittwochabend ereignete sich ein Unfall mit drei beteiligten Fahrzeuge. Die Isentalstraße war zeitweise gesperrt. 

UPDATE, Donnerstag 10.30 Uhr: Polizeimeldung

Am Mittwoch kam es auf der Isentalstraße (ST2084) gegen 18 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Eine Fahrerin eines schwarzen Kleinwagens vermutlich der Marke Hyundai fuhr von Schwindegg kommend in Richtung Mühldorf. Da die Straße jedoch in diese Richtung momentan gesperrt ist, befand sich auf der Fahrbahn ein Absperrgitter mit einem Einfahrtsverbotszeichen. Die Fahrerin des schwarzen Hyundai bremste laut Zeugenaussagen zunächst ab, scherte dann jedoch nach links auf die Gegenfahrbahn aus und beschleunigte wieder. Eine Fahrerin eines weißen BMW, welche zeitgleich in entgegengesetzter Richtung fuhr, musste deshalb eine Vollbremsung einleiten. Der Audi-Fahrer hinter ihr leitete ebenfalls eine Vollbremsung ein, fuhr jedoch trotzdem auf die BMW-Fahrerin auf und schob diese nach links in ein weiteres Fahrzeug (Mini Cooper).

Bilder vom Unfall auf der Isentalstraße in Heldenstein

Die Hyundai Fahrerin setzte ihre Fahrt fort, ohne sich um die Verunfallten zu kümmern oder anzuhalten und ihre Personalien mitzuteilen.

Die Fahrbahn der Isentalstraße musste im Anschluss an den Unfall für etwa eine dreiviertel Stunde gesperrt werden und es musste umgeleitet werden. Hierzu und zur Säuberung der Unfallstelle waren die Feuerwehren aus Weidenbach, Heldenstein, Schwindegg und Walkersaich im Einsatz. Zudem waren Vertreter der Kreisbrandinspektion vor Ort.

Die BMW-Fahrerin und auch der Audi-Fahrer mussten aufgrund ihrer Verletzungen anschließend ins Krankenhaus verbracht werden. Die Fahrerin des Mini Cooper blieb unverletzt. Der BMW und der Audi waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Mini-Fahrerin konnte ihre Fahrt fortsetzten. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von rund 27.000 Euro.

Der Unfall sowie die Hyundai-Fahrerin konnten von mehreren unbeteiligten Zeugen beobachtet werden.

Dennoch wird darum gebeten, dass Hinweise auf die Fahrerin des schwarzen Hyundai unter der Telefonnummer 08631/3673-0 bei der Polizei Mühldorf mitgeteilt werden.

Pressemeldung Polizeiinspektion Mühldorf

Update, 19.55 Uhr: 

Ein BMW und ein Audi waren auf der Isentalstraße in Richtung Schwindegg unterwegs. Auf dieser Straße ist wegen einer Baustelle derzeitig nur eine Spur frei. Laut Informationen von vor Ort wollte der Fahrer eines Minis von Weidenbach kommend auf die Isentalstraße einbiegen. 

Weshalb es an der Einmündung zum Zusammenstoß der drei Autos gekommen ist, konnte sich die Polizei am Unfallort gegenüber unserem Mitarbeiter noch nicht äußern. Es sei noch unklar, ob möglicherweise ein viertes, unfallverursachendes und nun flüchtiges Fahrzeug beteiligt gewesen war. Von den Insassen der drei sich an der Unfallstelle befindlichen Fahrzeugen, seien zwei leicht verletzt und vom Rettungsdienst des Roten Kreuzes versorgt worden. 

Die Feuerwehren aus Weidenbach, Heldenstein, Walkersaich und Schwindegg waren vor Ort im Einsatz und leiteten den Verkehr um.

TimeBreak21

Update, 19.30 Uhr: Sperrung aufgehoben

"Die Sperrung ist mittlerweile aufgehoben", teilte ein Beamter der Polizeiinspektion Mühldorf auf Nachfrage von innsalzach24.de mit. Eine Spur der Straße war wegen Bauarbeiten ohnehin gesperrt gewesen.

Die Unfallursache ist weiterhin unklar.

Erstmeldung, 18.55 Uhr:

Ein erstes Bild vom Unfallort.

Die Isentalstraße im Ortsteil Weidenbach ist nach einem Unfall mit drei beteiligten Fahrzeugen am Mittwochnachmitag gesperrt. Die Polizei leitet den Verkehr um.

Die Isentalstraße im Ortsteil Weidenbach ist nach einem Unfall mit drei beteiligten Fahrzeugen am Mittwochnachmitag gesperrt. Die Polizei leitet den Verkehr um.

Die genaue Unfallursache und ob es Verletzte gegeben hat ist noch nicht bekannt. Rettungskräfte sind vor Ort.

*Weitere Infos und Bilder folgen*

Zurück zur Übersicht: Heldenstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser