45.000 Euro Schaden bei Heldenstein

Eggenfeldener (29) bemerkt Rauch in seinem Auto - mitten auf der A94

Heldenstein/A94 - Ein 29-jähriger Eggenfeldener war auf der A94 unterwegs, als er an seinem Auto Rauch bemerkte. Geistesgegenwärtig konnte er den Wagen zum Stehen bringen. 

Am 29. April gegen 14 Uhr kam es offenbar in Folge eines technischen Defektes bei einem Auto auf der Autobahn A94 nahe Heldenstein zu einem Brand. Ein 29-Jähriger aus Eggenfelden war mit seinem Fahrzeug auf der A94 zwischen Ampfing und Heldenstein in Richtung München unterwegs, als sich bei seinem Wagen Rauch entwickelte.

Der Fahrer konnte sein Fahrzeug auf dem Standstreifen zum Stehen bringen und dort abstellen, bevor das Fahrzeug brannte. Verletzt wurde er dabei nicht. Die sofort alarmierten Feuerwehren aus Ampfing, Zangberg und Altmühldorf waren zur Löschung des Brandes und zur Verkehrsabsicherung sowie zur Fahrbahnreinigung vor Ort.

Das Fahrzeug brannte trotz des schnellen Eingreifens der Feuerwehr zur Hälfte aus. Der entstandene Sachschaden beträgt rund 45.000 Euro. Das Fahrzeug wurde abgeschleppt. Die Fahrbahn im Bereich des Standstreifens wurde ebenfalls beschädigt. Bei dem Brand wurde niemand verletzt.

Pressemitteilung der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa/David Young

Zurück zur Übersicht: Heldenstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser