Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Polizei nennt Details zum Unfallhergang

Transporter überschlägt sich auf A94 bei Heldenstein – Fahrer (68) verletzt

Unfall auf der A94 bei Heldenstein am 21. Juli
+
Der Transporter überschlug sich auf der A94 bei Heldenstein und blieb anschließen auf der Beifahrerseite liegen.

Heldenstein – Am Donnerstag (21. Juli) ereignete sich auf der A94 München-Passau zwischen Heldenstein und Ampfing ein Unfall. Ein 68-Jähriger überschlug sich mit seinem Transporter und wurde dabei mittelschwer verletzt.

Service:

Update, 10.29 Uhr - Pressemitteilung der Polizei

Die Mitteilung im Wortlaut:

Am Donnerstagvormittag (21. Juli) kam es gegen 8.20 Uhr auf der A94 in Fahrtrichtung Passau zu einem Unfall mit einem Verletzten. Zum Unfallzeitpunkt befuhr ein 68-jähriger aus dem Landkreis Erding mit seinem Mercedes Vito die Autobahn in östliche Richtung. Kurz nach der Anschlussstelle Heldenstein musste er abbremsen. Ein 41-jähriger Waldkraiburger, der mit seinem Ford unmittelbar dahinter fuhr, erkannte dies zu spät und fuhr auf den Kastenwagen auf.

Fotos vom Unfall auf der A94 bei Heldenstein am 21. Juli

Unfall auf der A94 bei Heldenstein am 21. Juli
Der Fahrer des Transporters wurde bei dem Unfall auf der A94 bei Heldenstein verletzt. © fib/MK
Unfall auf der A94 bei Heldenstein am 21. Juli
Der Fahrer des Transporters wurde bei dem Unfall auf der A94 bei Heldenstein verletzt. © fib/MK
Unfall auf der A94 bei Heldenstein am 21. Juli
Der Fahrer des Transporters wurde bei dem Unfall auf der A94 bei Heldenstein verletzt. © fib/MK
Unfall auf der A94 bei Heldenstein am 21. Juli
Der Fahrer des Transporters wurde bei dem Unfall auf der A94 bei Heldenstein verletzt. © fib/MK
Unfall auf der A94 bei Heldenstein am 21. Juli
Der Fahrer des Transporters wurde bei dem Unfall auf der A94 bei Heldenstein verletzt. © fib/MK
Unfall auf der A94 bei Heldenstein am 21. Juli
Der Fahrer des Transporters wurde bei dem Unfall auf der A94 bei Heldenstein verletzt. © fib/MK
Unfall auf der A94 bei Heldenstein am 21. Juli
Der Fahrer des Transporters wurde bei dem Unfall auf der A94 bei Heldenstein verletzt. © fib/MK
Unfall auf der A94 bei Heldenstein am 21. Juli
Der Fahrer des Transporters wurde bei dem Unfall auf der A94 bei Heldenstein verletzt. © fib/MK
Unfall auf der A94 bei Heldenstein am 21. Juli
Der Fahrer des Transporters wurde bei dem Unfall auf der A94 bei Heldenstein verletzt. © fib/MK
Unfall auf der A94 bei Heldenstein am 21. Juli
Der Fahrer des Transporters wurde bei dem Unfall auf der A94 bei Heldenstein verletzt. © fib/MK
Unfall auf der A94 bei Heldenstein am 21. Juli
Der Fahrer des Transporters wurde bei dem Unfall auf der A94 bei Heldenstein verletzt. © fib/MK
Unfall auf der A94 bei Heldenstein am 21. Juli
Der Fahrer des Transporters wurde bei dem Unfall auf der A94 bei Heldenstein verletzt. © fib/MK
Unfall auf der A94 bei Heldenstein am 21. Juli
Der Fahrer des Transporters wurde bei dem Unfall auf der A94 bei Heldenstein verletzt. © fib/MK

Der Kastenwagen kam deshalb nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich und blieb letztlich auf der rechten Spur seitlich liegen. Der 68-Jährige wurde bei dem Unfall mittelschwer verletzt und wurde durch den Rettungsdienst in ein nahegelegenes Krankenhaus eingeliefert. Der Fahrer des Ford blieb unverletzt. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 20.000 Euro. Zur Absicherung und Reinigung der Unfallstelle war neben der Feuerwehr Heldenstein auch die Autobahnmeisterei Ampfing vor Ort. Der Verkehr wurde links an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Es kam in Richtung Passau zu leichten Behinderungen.

Pressemitteilung Autobahnpolizeistation Mühldorf am Inn

Update, 9.33 Uhr - Transporter überschlägt sich auf der A94

Inzwischen wurden weitere Details zu dem Unfall auf der A94 Richtung Passau bekannt. Informationen von vor Ort zufolge soll ein Transporter auf Höhe der Anschlussstelle Heldenstein aus bislang ungeklärter Ursache auf ein vor ihm fahrendes Auto aufgefahren sein.

Daraufhin überschlug sich der Transporter und blieb seitlich auf der Fahrbahn liegen. Das zweite beteiligte Fahrzeug kam auf dem Standstreifen zum Stillstand. Eine Person soll bei dem Unfall verletzt worden sein. Nähere Informationen zur Schwere der Verletzungen liegen derzeit allerdings nicht vor.

Neben dem Rettungsdienst waren außerdem die Freiwilligen Feuerwehren aus Heldenstein und Weidenbach im Einsatz, Beamte der Autobahnpolizeistation (APS) Mühldorf am Inn nahmen den Unfall auf. Aktuell laufen noch die Bergungsarbeiten, weshalb weiterhin lediglich die linke Spur befahrbar ist. Wann auch der rechte Fahrstreifen wieder für den Verkehr freigegeben werden kann ist aktuell noch nicht abschätzbar.

Erstmeldung, 8.48 Uhr

Wie das Verkehrsportal bayerninfo.de berichtet, ereignete sich am Donnerstagvormittag (21. Juli) auf der A94 in Fahrtrichtung Passau ein Unfall zwischen den Anschlussstellen Heldenstein und Waldkraiburg/Ampfing.

Demnach soll es offenbar auch Verletzte geben, der rechte Fahrstreifen ist aktuell (Stand: 8.45 Uhr) gesperrt, der Verkehr wird auf der linken Spur an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Es kommt zu entsprechenden Behinderungen in diesem Bereich.

Konkrete Informationen über den Unfallhergang, die Zahl der Verletzten sowie die Höhe des entstandenen Sachschadens liegen derzeit nicht vor. Ersten, bislang noch unbestätigten, Informationen zufolge soll sich aber wohl ein Auto überschlagen haben. Die Rettungs- und Einsatzkräfte sind vor Ort.

+++ Weitere Informationen folgen +++

aic

Kommentare