Auf Festgelände in Heldenstein

Pferde gehen durch: Kutschenführer mitgeschleift und überrollt

Heldenstein - Am Sonntag den 29. Juli kam es gegen 15.30 Uhr auf einem Festgelände zu einem Unfall, als aus bislang ungeklärter Ursache beide Pferde eines Kutschengespannes auf der abgesperrten Straße durchgingen.

Der 53-jährige Kutschenführer, welcher zum Unfallzeitpunkt neben der Kutsche herging um die Pferde zu führen, wurde durch die Pferde mitgeschleift und anschließend von der nachfolgenden Kutsche überrollt. Er zog sich starke Prellungen am ganzen Körper zu. Die Kutsche konnte durch eine weitere Kutschenführerin letztendlich gestoppt werden. 

An dem Kutschengespann entstand Sachschaden in Höhe von 4.000 Euro. Festbesucher wurden durch diesen Unfall glücklicherweise nicht verletzt.

Im Juni wurde in Ebbs bei der "Tiroler Meisterschaft im Gespannfahren" ein Kutscher vom Gespann geschleudert. Auch seine Frau stürzte von der Kutsche und prallte auf den Asphalt, als das Pferd durchging.

Pressemeldung Polizeiinspektion Mühldorf am Inn

Rubriklistenbild: © picture alliance / Massimo Perco (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Heldenstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser