Einbruchserie: Polizei verfolgt heiße Spur

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mühldorf - Elf Einbrüche, 10.000 Euro Sachschaden, 15.000 Euro Beute: Die Einbruchserie in Mühldorf und Ampfing hält die Kriminalpolizei weiter auf Trab. Aber jetzt hat die Polizei eine heiße Spur.

Inzwischen geht auch die Kriminalpolizei von einer Einbruchserie aus. Insgesamt elf Einbrüche sollen auf das Konto des Unbekannten gehen. „Nach dem derzeitigen Stand handelt es sich um einen Einzeltäter und keine Bande“, erklärt Pressesprecher Robert Rath vom Polizeipräsidium Süd. Die Ermittlungen konzentrieren sich vor allem auf den Einbruch am 21. Dezember in der Further Straße in Ampfing. Ein Bewohner hatte den Einbrecher überrascht, ihn verfolgt und ihm die Kapuze vom Kopf gezogen. Der Mann soll 35 bis 40 Jahre alt und etwa 1,75 Meter groß sein. Er hat dunklen Haaransatz und spricht einen ausländischen Akzent.

„Inzwischen hat sich ein weiterer Zeuge bei uns gemeldet, der Angaben zum Täter machen konnte“, bestätigt Rath und spricht in diesem Zusammenhang von einer „heißen Spur“. Die Ermittlungen führen die Beamten inzwischen auch aus dem Landkreis Mühldorf hinaus. „Es ist gut möglich, dass der Täter auch an anderen Orten bereits zugeschlagen hat“, sagt Rath, macht aber deutlich: „Wasserdicht ist das noch nicht.“ In der Regel schlägt der Täter Terrassentüren oder Fenster ein und verschafft sich so – meistens in der Dämmerung – Zutritt zu den Häusern. Dabei hat er es vor allem auf Bargeld und Schmuck abgesehen, rund 15.000 Euro hat er nach Polizeiangaben bisher erbeutet.
Der Sachschaden beträgt rund 10.000 Euro. Ihren Anfang nahm die Serie am 30. November im Howaschenweg in Ampfing. Am 3. Dezember setzte er seinen Beutezug in der Ahamer Straße sowie in der Ahamerwiesenstraße fort. Einen Tag später war ein Dreifamilienhaus in der Von-der-Tann-Straße das Ziel, der fünfte Einbruch fand am 5. Dezember in der Sedanstraße in Mühldorf statt. Weiter ging es ein paar Tage später in der Rosenstraße in Altmühldorf und in der Kaiser-Ludwig-Straße. Dazu kommen zwei Einbrüche am 21. Dezember in Ampfing, ein weiterer in Mühldorf, sowie ein gescheiterter Versuch. Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise unter Telefon 08631/36730.

ha/Mühldorfer Anzeiger

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser