Planung rund um Frauenkirche

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Neuer Geschäfts- und Wohnbereich: Der Längsbau der Musikschule hinter der Frauenkirche, der freie Platz und das Gebäude des Kindergartens (rechts) sollen neu geplant werden.

Mühldorf - Nachdem die Stadt das Gelände für den H&M am Stadtplatz neu geplant hat, sind jetzt die Nachbargrundstücke rund um die benachbarte Frauenkirche dran.

Dabei geht es um das Gebäude der Musikschule, dass durch den Eingang zur Frauenkirche zu erreichen ist, und das Haus des Theresia-Gerhardinger-Kindergartens, das nach dem Auszug der Schwestern nur noch im Erdgeschoss genutzt wird.

Das Ziel der Planung, die jetzt beginnt, ist klar: "Wir wollen die Innenstadt mit großflächigem Einzelhandel und Wohnungen stärken", erklärte Bürgermeister Günther Knoblauch vor dem Bauausschuss. Zugleich erneuerte er die Bestandsgarantie für den Kindergarten, der auch nach einer Umplanung in diesem Bereich angesiedelt sein soll. Ob es allerdings bei der Lage direkt am Stadtplatz bleibt, ist fraglich, da die Schauseite vor allem vom Einzelhandel gefragt ist.

Auch die Frauenkirche bekam auf Anfrage von Ilse Preisinger-Sontag (CSU) vom Bauausschuss eine Bestandsgarantie: "Wir sind uns einig, dass wir bei der Kirche nichts machen wollen", sagte Knoblauch.

Jetzt sucht die Stadt ein Architekturbüro, das Vorschläge für die Gestaltung des Areals machen soll. Danach werden Bauausschuss und Stadtrat die nächsten Planungsschritte einleiten. Die Grundstücke in dem Areal gehören alle der Stadt.

hon/Mühldorfer Anzeiger

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser