Große Begeisterung bei Jehovas Zeugen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

München/Mühldorf - Große Begeisterung bei den etwa 300 Zeugen Jehovas aus dem Landkreis, die unter den 41000 Besuchern im Münchner Kongress "Wacht beständig!" am vergangenen Wochenende zu Gast waren.

Mit großer Begeisterung und in einer herzlichen Atmosphäre ging die diesjährige internationale Kongressserie "Wacht beständig!" von Jehovas Zeugen in Deutschland zu Ende. Die Besucher freuten sich darüber, viele Besucher aus Japan, USA, Zypern und Griechenland kennenzuleren. Man versammelte sich im Münchner Olympiasadion, um sich mit der dringenden Botschaft der Bibel auseinanderzusetzen, die das Ende alles Bösen beschreibt.

Hier einige Programmpunkte, die den Umfang der im Programm behandelten Thematik verdeutlichen. In einer besonderen Vortragsreihe "Anderen helfen, 'aus dem Schlaf zu erwachen'" (gestützt auf einem Bibeltext aus dem Römerbrief ) wurde am Samstagvormittag betont, wie wichtig es ist, im Glauben nicht gleichgültig zu werden. Dabei wurde deutlich, warum Jehovas Zeugen glauben, dass es nötig ist, sich noch intensiver in ihrem öffentlichen Dienst für ihre Mitmenschen einzusetzen - eine Tätigkeit, für die sie bekannt sind.

Viele Besucher zeigten sich überdies sehr berührt von den ergreifenden Berichten der Missionare aus zahlreichen Ländern. Große Freude hat am Samstag die Taufe ausgelöst. 301 Personen haben sich zum Zeichen ihrer Hingabe an Gott taufen lassen und sich den Reihen der Zeugen Jehovas angeschlossen. Für die Zeugen ist die Taufe ein sehr wichtiger Schritt im Leben, um so die Anerkennung Gottes zu erhalten und damit gute Aussichten zu haben, das "Ende der Welt" zu überleben.

Die viertägige Veranstaltung endete am Sonntag gegen 16.30 Uhr, gefolgt von spontanem, nicht enden wollenden Applaus. Viele Besucher zeigten sich beeindruckt und nahmen den dringenden Appell zur Wachsamkeit ernst.

Pressemitteilung

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser