Geduldsprobe für Mühldorfer Pendler

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

München/Mühldorf - Zwei Notarzteinsätze strapazierten am Mittwoch auf der Bahnstrecke von München nach Mühldorf die Geduld der Fahrgäste.

Am Mittwochnachmittag legte ein Notarzteinsatz die Bahnstrecke zwischen München-Riem und Markt Schwaben lahm. S-Bahnen aus Richtung Innenstadt wendeten in Riem. In der Gegenrichtung war für die Fahrgäste an der Station Markt Schwaben Schluss. Zwar wurde zwischen den Stationen Riem und Markt Schwaben ein Schienenersatzverkehr mit Bussen und Großraumtaxen eingerichtet, diese wurden aber den Menschenmassen nicht Herr.

Geduldsprobe für Mühldorfer Pendler

Als gegen 17 Uhr die erste S-Bahn ihre Fahrt wieder aufnahm, war das Gedränge groß. Für die Passagiere wurde es zur Horrorfahrt. Weder Fenster noch Klimaanlage konnten die 35 Grad Zugtemperatur sowie die stehende Raumluft regeln.

Mühldorfer Pendler mussten nochmal warten!

Noch schlimmer kam es für etwa 200 bis 300 Pendler, die nach Mühldorf wollten. In Markt-Schwaben angekommen, wartete der nächste Notarzteinsatz auf der Strecke. Hier ging es nach einer halben Stunde Wartezeit in überfüllten Zügen weiter.

Quelle: Aktivnews

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser