Das Forum zieht in den Dom

+
Ein neues Gesicht, zwei alte Marken: Jürgen Hanetzok vor dem KingdomParc, in den die Diskothek Forum einziehen wird.

Mühldorf - Alter Name, neuer Chef: Der Waldkraiburger Jürgen Hanetzok betreibt ab 1. September die Großraumdiskothek im KingdomParc und löst damit Jürgen Ondruschek ab.

Aus dem "C4" wird das "Forum", das jahrelang eine Institution im Nachtleben der Region war. KingdomParc-Eigentümerin Susanne Meiller bestätigte den Wechsel gestern auf Anfrage. Die Burghauser Rechtsanwältin nannte den auslaufenden Vertrag mit dem "C 4" als Grund für die Veränderung. Mit dem derzeitigen Diskothekenbetreiber habe keine Einigkeit über einen neuen Mietvertrag erzielt werden können.

Am 1. September nimmt deshalb Jürgen Hanetzok das Heft in die Hand, vier Wochen später steht die Eröffnung des "Forums" auf dem Programm. Nach "einigen kosmetischen Veränderungen", wie Hanetzok es nennt. Handlungsbedarf sieht der 32-Jährige vorrangig in den Bereichen Hygiene und Sicherheit. So wird künftig ein externer Sicherheitsdienst auf das Wohl der Gäste achten. Geplant ist ein Begleitservice, der zu späterer Stunde die Gäste zum Auto bringt. Gerade auf dem Parkplatz war es in der Vergangenheit immer wieder zu Zwischenfällen gekommen.

Über den Einsatz einer Zwei-Mann-Streife auf dem Parkplatz werde mit den weiteren Pächtern des KingdomParcs noch verhandelt. "Das Thema Sicherheit steht für mich ganz oben. Nur wenn sich die Gäste sicher fühlen, fühlen sie sich wohl", sagt Jürgen Hanetzok. "Deshalb soll künftig auch jeden Abend ein geschulter Ersthelfer vor Ort sein."

Was das Konzept und Programm des Forums in Mühldorf betrifft, hält sich der neue Betreiber noch bedeckt. Fest stehe bisher nur, dass definitiv am Freitag und Samstag geöffnet sein wird. Für den Donnerstag gebe es Überlegungen an die Tradition der Forum-Tage anzuknüpfen. "In welcher Form ist aber noch offen."

Hanetzok bringt Erfahrung aus der Gastronomie mit, sein Vater war Volksfest-Wirt in Waldkraiburg, außerdem langjähriger Betreiber der Stadiongaststätte und des Waldbad-Kiosks. Sohn Jürgen trat zuletzt als Festwirt des Garser Volksfests in Erscheinung, wo er bis 2012 einen Vertrag besitzt.

Eine Diskothek hat der Junior zwar noch nie betrieben, doch als er über einen Bekannten von der Möglichkeit erfuhr, die Diskothek im KingdomParc zu übernehmen, war das Interesse groß. "Zuletzt habe ich mich vor allem um mein Transportunternehmen gekümmert. Dabei wollte ich wieder verstärkt in der Gastronomie tätig sein." Da sich der Diskobetrieb auf zwei bis drei Abende beschränke, lasse sich das neue Geschäft gut mit seinen anderen Aktivitäten kombinieren.

Dass er mit dem längerfristigen Vertrag nicht nur die Disko, sondern auch die Marke "Forum" erhalten habe, sei auch eine Entscheidung von Susanne Meiller gewesen. "Sie fand die Idee gut, das Label nicht sterben zu lassen, nachdem es in Neuötting aufgrund des maroden Gebäudes definitiv keine Zukunft hat."

Inhaberin Meiller spricht darüber hinaus von weiteren Veränderungen im KingdomParc. Fest steht, dass auch die Kuba-Bar im Keller des KingdomParcs einen neuen Pächter bekommt. Er heißt Eugen Schmidt, betreibt eine Diskothek in Pocking und will der Kuba-Bar ein neues Konzept verpassen. "Wir wollen weg von der lauten Musik, die im Moment dort läuft. Die Bar soll ruhiger werden. Ein Ort, an dem sich vor allem Leute ab 30 Jahren wohlfühlen." Neueröffnung ist am 3. September.

Wann sich die Situation im Foyer des KingdomParcs ändert, ist indes offen. Laut Meiller hat ein "russischer Konzern" die Räume gemietet, aber nie genutzt. Sie spricht von "Interessenten", die die Räume anmieten wollen. Wann das sein wird, kann Meiller noch nicht sagen. "Ich denke, dass sich da relativ schnell was tut." Neben der Disko, der Kuba-Bar und einem Imbiss gibt es derzeit noch die Table-Dance-Bar im ersten Stock.

ha/hon/Mühldorfer Anzeiger

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser