Filmdreh legt Straße lahm

+

Mühldorf - Kein Durchkommen gab es am Montag an der Mühldorfer Kapellstraße. Der Grund: Ein Filmteam hatte dort das Set für den Dreh des Films "Alleingang" aufgebaut.

"Wir haben eine Unterführung an einem kleinen Hang gebraucht, darum drehen wir hier", erklärte eine Dame des Filmteams. Mehrere Stunden sperrte die Feuerwehr die Kapellstraße, inn der ein Stunt mit einem Bus gefilmt wurde.

Für den Dreh hatte die Agentur Muhri zuvor Komparsen aus Mühldorf gesucht. Sandra Klozik zögerte nicht lange und bekam eine Zusage. Ihre Aufgabe: Mit dem Auto die Straße herunterfahren und vor dem Bus, der kurz vorher eine waghalsige Drehung vollogen hat, stehenbleiben. Klingt einfach, trotzdem gab es genaue Anweisungen bevor die Klappe fiel und die Kameras liefen.

Filmdreh "Alleingang"

Der Film "Alleingang", in dem Alexander Hell, Armin Rhode und Maria Schrader auftreten, wird vom Cinecentrum Berlin zusammen mit dem Bayerischen Rundfunk gedreht. Für den Krimi wird das Filmteam noch bis Mittwoch Aufnahmen in Mühldorf machen. In einem Jahr soll "Alleingang" dann im Fernsehen zu sehen sein.

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser