Ölofen fängt Feuer: Haus komplett abgebrannt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Thambach - Ein Einfamilienhaus in Thambach ist am Freitagnachmittag abgebrannt. Die 79- und 78-jährige Bewohner wurden leicht verletzt.

Der Brand wurde gegen 14.30 Uhr bei der Einsatzzentrale der Polizei in Rosenheim gemeldet. Bei Eintreffen der Streifenbesatzung stand das einzeln stehende Wohnhaus lichterloh in Flammen. Die beiden einzigen Bewohner, ein 79-jähriger Mann und eine 78-jährige Frau befanden sich bereits außerhalb im Freien. Das Ehepaar musste wegen Verdachts auf Rauchgasvergiftung und leichten Brandwunden vom Notarzt erstversorgt und vorsorglich vom Rettungsdienst ins Krankenhaus nach Mühldorf eingeliefert werden.

Familienhaus ausgebrannt

Die Feuerwehren aus dem Umkreis begannen sofort mit den Löscharbeiten. Das Gebäude konnte jedoch nicht mehr gerettet werden - es brannte vollständig aus.

Nach ersten Feststellungen der Haager Polizei gab es seit Beginn des Tages Probleme mit dem Ölofen im Wohnzimmer (Erdgeschoss). Plötzlich sei der Ofen in Brand geraten. Eigene Löschversuche schlugen fehl. Die genauen Ermittlungen zur Brandursache hat der Kriminaldauerdienst aus Mühldorf übernommen. Der entstandene Sachschaden wird vorläufig auf etwa 100.000 Euro geschätzt. Die Feuerwehren aus Ramsau, Haag, Gars, Reichertsheim und Oberornau, sowie der ABC-Zug des Landkreises Mühldorf waren vor Ort.

Hausbrand in Thambach

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser