Familientag im Krankenhaus Mühldorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Was schlüpft denn da?

Mühldorf - Von der Leihschwangerschafts-Jeans bis hin zu Kostproben von Babynahrung wurden Informationen von A-Z für werdenden Eltern geboten.

Anna Zwieslsberger, eine der sechs Hebammen in Mühldorf führte die Besucher durch den Kreissaal und wusste auch auf jede Frage eine Antwort. Ein Papa fragte, woher der Name Kreissaal komme und bekam auch gleich die Antwort: Früher wurde „gekreischt“ mit dem Beissstab im Mund, weil die Medizin mit Anästhesie noch nicht so fortschrittlich war wie heute war.

Bei durchschnittlich 1,8 Geburten im KKH Mühldorf täglich können sich die Hebammen gut und ausdauernd auf die neuen „Weltbewohner“ und deren Mamas und Papas kümmern. In Mühldorf werden Geburten ab der Schwangerschaftswoche 36 bis zum „Licht der Welt“ begleitet, denn es hat sich in den letzten 20 Jahren enorm viel getan - von der Geburtsvorbereitung bis hin zu den Entbindungsmöglichkeiten im Wasser und der Technik der Geburtsbetten.

Babybauch, Hebamme und Information im Krankenhaus Mühldorf

Dass ein Babybauch sehr hübsch sein kann, bewiesen die Malereien auf den Bäuchen der Besucherinnen. Die Hexe Bibiana verteilte im Atrium bunte Luftballontiere an die kleinen Besucher, während die Eltern sich gleich im Anschluß beim Stand des Landratsamtes über KoKI, das Netzwerk für Kindheit, und dem Jugendamt Informationen holen konnten.

aj

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser