370.000 Euro genehmigt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mühldorf - Einstimmig hat der Finanzausschuss der Stadt Mühldorf in seiner letzten Sitzung den Nachtragshaushalt in Höhe von 370.000 Euro genehmigt.

Diesen Betrag muss die Stadt Mühldorf an den Freistaat Bayern zurückzahlen. Der Grund: Das Rechnungsprüfungsamt hatte die Abrechnung der Nordtangente, die mit Zuschüssen des Freistaats gebaut wurde, bemängelt. Die Stadt Mühldorf hat gegen diese Forderung bereits Rechtsmittel eingelegt, muss aber trotzdem zahlen, um Zinsen zu vermeiden.

Einig waren sich die Mitglieder des Ausschusses, dass die Stadt versuchen sollte, eine gütliche Einigung mit dem Freistaat Bayern zu erreichen. Der Gesamthaushalt für dieses Jahr steigt damit auf 11,8 Millionen Euro an. Die 370.000 Euro wurden aus Mehreinnahmen bei den Grundstücksverkäufen, Umsichtungen im Haushalt und Einsparungen finanziert.

sb/Mühldorfer Anzeiger

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser