Sonntag auf Höhe Erharting/Mühldorf Nord

In A94-Ausfahrt geradeaus gefahren - Auto überschlägt sich und landet in Gebüsch

+

Erharting - Bei Erharting ist es am 19. Juli zu einem Unfall gekommen. Ein 21-Jähriger verlor die Kontrolle über sein Fahrzeit. Bei dem anschließenden Unfall wurde er schwer verletzt.

Update, Montag (20. Juli) 10.06 Uhr: Pressemeldung der Polizei

Am Sonntag, den 19.07.2020, fuhr ein 21-jähriger Mann aus dem Landkreis Rottal-Inn mit seinem Pkw auf A94 von München in Richtung Passau. Kurz vor der Anschlussstelle Mühldorf-Nord geriet er mit seinem Pkw aus zunächst unbekannten Gründen von der rechten Fahrspur über den Pannenstreifen auf die Ausfahrspur. 


Er fuhr allerdings nicht die Ausfahrt raus, sondern fuhr in Verlängerung des Verzögerungsstreifens geradeaus weiter. Er überfuhr zunächst eine Verkehrstafel und setzte die Fahrt im Grünbereich zwischen der Aus- und der Einfahrspur fort. Im Grünbereich fuhr er geradeaus in Sträucher und Jungbäume. Dort überschlug sich sein Pkw und kam entgegen der Fahrtrichtung wieder auf den Rädern zum Stehen.

Bei dem Unfall wurde der Pkw-Fahrer schwer verletzt ins Kreiskrankenhaus nach Mühldorf eingeliefert. Nach eigenen Angaben kam es vermutlich aufgrund von Übermüdung zu dem Unfall.


Am Pkw entstand eine Sachschaden von ca. 8.000 Euro. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Fremdschaden von ca. 4.000 Euro.

Die Freiwillige Feuerwehr aus Erharting und die Straßenmeisterei der Isentalautobahn waren zur Sicherung der Unfallstelle und Reinigung der Fahrbahn sowie zur Verkehrsregelung im Einsatz. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die rechte Fahrspur in Richtung Passau kurzzeitig gesperrt.

Pressemitteilung Autobahnpolizeistation Mühldorf

Update, Montag (20. Juli) 7.22 Uhr: Weitere Bilder und Infos vom Unfall

Die Feuerwehr Erharting das BRK und die Autobahnpolizei mussten auf die A94 bei Mühldorf Nord ausrücken. Der Fahrer eines VW fuhr auf der A94 von München in Richtung Passau, an der AS Mühldorf Nord wollte er ausfahren, aber mit vermutlich deutlich zu hoher Geschwindigkeit. 

Dann mähte er eine Warntafel, mehrere kleine Bäume und Büsche nieder und zum Schluss blieb das Fahrzeug an einer Baumwurzel hängen und überschlug sich. 

Der Fahrer wurde vom BRK versorgt und in eine Klinik gebracht. Das schrottreife Fahrzeug wurde abgeschleppt.

Unfall bei Erharting am Sonntag

Unfall bei Erharting am Sonntag
 © fib/Eß
Unfall bei Erharting am Sonntag
 © fib/Eß
Unfall bei Erharting am Sonntag
 © fib/Eß
Unfall bei Erharting am Sonntag
 © fib/Eß
Unfall bei Erharting am Sonntag
 © fib/Eß
Unfall bei Erharting am Sonntag
 © fib/Eß
Unfall bei Erharting am Sonntag
 © fib/Eß
Unfall bei Erharting am Sonntag
 © fib/Eß
Unfall bei Erharting am Sonntag
 © fib/Eß
Unfall bei Erharting am Sonntag
 © fib/Eß

Erstmeldung, Sonntag (19. Juli) 17 Uhr:

Ein Autofahrer hatte nach ersten Informationen von vor Ort die Ausfahrt von der A94 MÜ Nord Richtung Passau nicht geschafft, war von der Fahrbahn abgekommen und hatte mehrere Bäume und Büsche niedergemäht.

Der Fahrer wurde verletzt ins Krankenhaus gebracht. Es kam zu keinen Verkehrsbehinderungen.

*Weitere Informationen folgen*

fgr

Kommentare