5. Erhartinger Sautrogrennen am 12. Juli

Sautrogrennen: 80 Liter Freibier zu gewinnen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Erharting - Viel geboten ist beim 5. Erhartinger Sautrogrennen, das am Samstag stattfinden soll. Nicht nur weil insgesamt 80 Liter Freibier auf die Gewinner und Platzierten warten:

Aus allen Himmelsrichtungen pilgern dieser Tage „Sautrogrennfahrer“ nach Erharting, Blasen an den Händen – vom Paddeln – fröhliche Lieder auf den Lippen. Denn es gibt doch tatsächlich auch in Erharting ein Event, an dem die Isen-Metropole nicht schläft. Und das ist am 12. Juli beim Sautrogrennen am Bräuweiher. Und das sage und schreibe schon zum fünften Mal!

Mag ja sein, dass man nichts versäumt, wenn man durch das sonst so stille Erharting zieht, aber wer an diesem besagten Samstag den Bräuweiher auslässt, dem entgeht einiges. War es beim ersten Mal ein überschaubarer Spaßwettbewerb, so kommen aufgrund der immer größeren Beliebtheit mittlerweile fast 1000 Besucher zu diesem doppelt-feucht-fröhlichen Spektakel.

Die Regeln sind altbekannt: Die Anmeldung erfolgt ab jetzt über die Familien Matzinger (Tel.: 08631/91298) und Weinzierl (Tel.; 08631/98376). Die Startgebühr beträgt 20 Euro pro Mannschaft, welche jeweils aus vier Personen besteht. Los geht`s ab 15 Uhr. Ausweichtermin ist der 19. Juli. Für das leibliche Wohl ist wie immer bestens gesorgt. Ab 18 Uhr hat die Bar geöffnet. Die Ausrichter sind wie jedes Jahr die Hüttenfreunde Erharting.

Die Mannschaften müssen im Duell mit ihrem Sautrog jeweils einmal über den Weiher paddeln. Und es lohnt sich, denn die Preise wurden dieses Jahr deutlich angehoben. Neben dem von den letztjährigen Siegern, den „Schwarzwuid-Jagern“, gewonnenen Wanderpokal, geht es diesmal auch um satte 200 Euro Preisgeld! Die zweiten Gewinner können sich auf 50 Liter Bier freuen, die dritten auf 30 Liter. Und wenn nach der -zigten Zugabe beim Weiherfest das Duo „Echt bärig“ mit den Erhartingern die bekannte Weise „(...) von den Erhartinger Bergen kommen wir...“ anstimmt, sagt man in den frühen Morgenstunden gerne „na dann: Gute Nacht!“ - aber ohne Megaphon.

Bilder aus dem letzten Jahr:

Das Sautrogrennen am Erhartinger Weiher

Pressemeldung Hüttenfreunde Erharting

Zurück zur Übersicht: Erharting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser