Eine Symphonie für die Jugend

Neuötting/Mühldorf - Der österreichische Komponist Friedemann Katt hat eine Symphonie für das Inn-Salzach-Euregio-Jugendorchester geschrieben. Sie wird bei Konzerten in Neuötting und Mühldorf zu hören sein.

Das Inn-Salzach-Euregio-Jugendorchester (ISEJO) tritt am Donnerstag, 6. August, um 20 Uhr mit einem anspruchsvollen und interessanten Konzertprogramm im Stadtsaal in Neuötting auf. Einen Tag später ist es – ebenfalls um 20 Uhr – im Mühldorfer Stadtsaal zu Gast. Dabei kommt erstmals auch eine eigens für das Jugendorchester komponierte Symphonie des österreichischen Komponisten Friedemann Katt zur Aufführung.

Das Inn-Salzach-Euregio-Jugendorchester mit Nachwuchsmusikern aus den Bezirken der Inn-Salzach-Euregio Bayerns und Oberösterreichs wurde 1998 vom Mühldorfer Musikschulleiter Thomas Breitsameter und Eduard Geroldinger, dem Leiter der Landesmusikschule Ried im Innkreis, gegründet. Es hat sich in den nunmehr zwölf Jahren seines Bestehens zu einem festen Bestandteil des jährlichen musikalischen Sommerangebotes entwickelt. Im Jahr 2003 wurde es von der österreichischen Außenministerin Dr. Benita Ferrero-Waldner als bestes grenzüberschreitendes Kulturprojekt mit dem Aenus-Kulturpreis ausgezeichnet. 

Das Jugendorchester bietet dem musikalischen Nachwuchs aus dem Gebiet der Inn-Salzach-Euregio ein Podium für gegenseitiges Kennenlernen, erste Orchestererfahrungen und gemeinsame Konzertauftritte. Dabei werden rund 45 Jugendliche im Alter zwischen zwölf und 18 Jahren im Anschluss an eine viertägige Probephase in insgesamt fünf Konzerten in den kulturellen Zentren der Inn-Salzach-Euregio auftreten. Auf dem Programm stehen die Ouvertüre in Es-Dur von Philipp Friedrich Silcher, das Tripelkonzert C-Dur op. 56 von Ludwig van Beethoven mit Irina Rusu (Violine), Teodor Rusu (Violoncello) und Sebastian Deser (Klavier) als Solisten und die Symphonie in G „Swinging Symphony“ (Uraufführung) von Franz Xaver Frenzel alias Friedemann Katt. Katt ist als einzig lebender Barockkomponist Österreichs, der Barockmusik humorvoll mit Swing, Tango und Csardas kombiniert, weit über die Landesgrenzen bekannt geworden.

Unter der Leitung des Dirigenten Karl-Heinz Vater treten als Solisten Sebastian Deser (Klavier), Irina Rusu (Violine) und Teodor Rusu (Violoncello) in Erscheinung.

Karten für das Konzert in Mühldorf sind im Kulturbüro der Stadt unter Telefon 0 86 31/61 22 27 erhältlich. Karten für Neuötting gibt es beim Kulturreferat unter Telefon 0 86 71/88 37 10.

Mehr Informationen unter

www.das-jugendorchester.de

Rubriklistenbild: © re

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser