Eine neue Brücke für den Stadtwall

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Mühldorf - Im Moment ist sie nicht unbedingt eine Augenweide: Das namenlose Holzbrücklein am Stadtwall ist wegen Einsturzgefahr seit Monaten für Fußgänger gesperrt .

Für die Sanierung greift die Stadt auf das Technische Hilfswerk zurück. "Wir stellen das Material, das THW erledigt die Arbeiten", erklärte Bürgermeister Günther Knoblauch auf Anfrage. THW-Ortsbeauftragter Matthias Müller freut sich auf die Aufgabe: "Es gehört nun einmal zu unseren ureigensten Aufgaben eine Brücke zu bauen."

In der vergangenen Woche führte er erste Gespräche mit dem Bauhof. "Wir werden zunächst den alten Oberbau vermessen, ihn dann abreißen und schließlich die Tragkonstruktion überprüfen", erläutert Müller. Bis wann die neue Brücke fertiggestellt ist, kann er nicht sagen: "Einen detaillierten Zeitplan gibt es noch nicht."

Mühldorfer-Anzeiger

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser