Ehe- gegen Prinzenpaare

Mühldorf - Vor dem nahen Faschingsauftakt geht es bei der Inntalia rund. Kurzfristig musste die Faschingsgesellschaft einen neuen Präsidenten wählen. Dazu kommen Platzprobleme am 11.11.2011.

Thomas Schlagbauer heißt der neue Präsident der Mühldorfer Faschingsgesellschaft, der Markus Pichlmeier nachfolgt. Der Wechsel kommt überraschend, denn Pichlmeier war erst seit diesem Frühjahr Präsident der Inntalia. Aus persönlichen Gründen hat er sein Amt jetzt niedergelegt, Schlagbauer ist kurzfristig eingesprungen.

Mit ihm gab es weitere Veränderungen. Ingrid Schlögl bleibt Vizepräsidentin, neben ihr übernimmt der bisherige Schriftführer Emanuel Baumann ein Vize-Amt; Daniel Sommer scheidet aus dem Vorstand aus. Neue Schriftführerin ist Larrissa Scheidl, Kassiererin bleibt Lisa Lange.

Die erste Baustelle des neuen Vorstands ist in Arbeit: Am 11.11., dem Faschingsauftakt, konkurriert die Inntalia mit Brautpaaren um das Rathaus. Denn Heiratswillige wollen den besonderen Tag des 11.11.11 nutzen, um sich ihr Hochzeitsdatum später einfacher merken zu können.

Deshalb ist der Rathaussaal belegt, die Inntalia muss umplanen. Nach Angaben Schlagbauers und Bürgermeister Günther Knoblauchs könnte eine Lösung so aussehen, dass die Inntala ihre Proklamation und die Vorstellung der Prinzenpaare vor dem Rathaus abhält und dann in den Innenhof zum weiteren Feiern umzieht. Knoblauch hält eine Proklamation vor dem Rathaus für eine grundsätzlich gute Idee: "Man könnte die Bevölkerung besser einbinden", sagte er.

Eine Neuerung gibt es auch beim Stadtball: Um die bisherige Kollision mit den Sommerferien zu vermeiden, wandert der Ball vom ersten Samstag im neuen Jahr auf den 14. Januar.

Das restliche Programm mit Bällen und Veranstaltungen bleibt gleich. Höhepunkt ist der Faschingszug am 19. Februar, der den Endspurt eines kurzen Faschings einleitet.

hon/Mühldorfer Anzeiger

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser